10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
KN hilft Leben retten
KN-Aktion "Leben retten!"
Der besondere Einsatz einer Rentnerin
Foto: Helma Krumlinde aus Schönberg (78) übernimmt die kompletten Kosten für einen "KN hilft Leben retten!"-Kursus, in dem auch Flüchtlinge Wiederbelebung lernen.

An der Aktion "KN hilft Leben retten!" beteiligen sich viele Menschen - indem sie in Kursen nach neuesten Erkenntnissen Wiederbelebung lernen, aber auch indem sie Geld für diese Kurse spenden. Helma Krumlinde aus Schönberg engagiert sich dabei in besonderer Weise.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Dietlind-Ines Levin und ihr Mann Friedrich-Wilhelm Levin üben mit dem „Paten“ Steffen Weinhold (rechts) Herzdruckmassage.
KN hilft Auch Weinhold kann nun Leben retten

Mit Patenschaften ist das so eine Sache. Was einmal gut gemeint war, wird nicht immer mit Leben erfüllt. Steffen Weinhold hat die Patenschaft für „Leben retten!“ übernommen, der gemeinsamen Aktion der Kieler Nachrichten und des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Die Klasse 4d der Theodor-Heuss-Schule in Kiel machte mit bei der Aktion von KN und UKSH "Leben retten!" im Citti Park.
Aktion im Citti Park Leben retten? Diese Klasse macht's vor

Jonathan ist zwar erst zehn Jahre alt, aber die Reanimation beherrscht er am Ende dieser Schulstunde schon richtig gut. Lernen fürs Leben, das hatte seine Lehrerin Tanja Behrens von der Theodor-Heuss-Grundschule im Sinn, als sie mit der Klasse 4d im Citti Park die Aktion „Leben retten!“ besuchte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

„KN hilft Leben retten!“ in Eckernförde

Zwei Stunden am Boden mit Anne

Foto: Regina Aßhauer (vorn) bearbeitet Puppe Anne: 100mal pro Minute in drei Intervallen zudrücken, dazwischen je zweimal beatmen.

Leben retten kann jeder. Nur trauen muss man sich. Wenn einem Menschen das Herz still steht, ob alt oder jung, erhöhen wenige beherzte Handgriffe die Überlebenschance drastisch. 24 Teilnehmer aus Eckernförde, Kiel und Umland lernten sie am Dienstag in Eckernförde.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Handball-Europameister

Leben retten! Weinhold wird Pate

Foto: Zwei Handballer, die wissen wie wichtig schnelles Handeln bei Herzstillstand ist: Rainer Herold (li.), der früher beim Raisdorfer TSV spielte, musste 2011 nach einem Herzinfarkt wiederbelebt werden. THW-Profi Steffen Weinhold möchte lernen, Leben zu retten.

Als Steffen Weinhold gefragt wurde, ob er Pate der gemeinsamen Aktion „Leben retten!“ des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein und der Kieler Nachrichten werden wolle, musste der Kapitän des THW Kiel nicht lange überlegen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

Neue Kurse waren schnell ausgebucht

Foto: Ab 9 Uhr können Sie sich für die neuen Kursen anmelden.

Mit Spenden der Stadtwerke Schwentinental und des Kieler Arzneimittelunternehmens Ferring können die Leser der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung nun an zwei weiteren Schulungen in Schwentinental und Kiel teilnehmen. Die Veranstaltungen sind bereits ausgebucht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bordesholm, Wahlstedt, Plön

Drei neue Retter-Kurse

Foto: Auch Meno Büchler hat mit seiner Mutter Iris an dem Wiederbelebungskurs teilgenommen. Meno: „Das ist eine sinnvolle Aktion, weil es viel zu wenige können.“

Viel Körpereinsatz bei den praktischen Übungen und viele Aha-Effekte – das brachte auch der zweite Kursus der Aktion „Leben retten!“ am Freitag im KN-Druckzentrum in Moorsee. Weiter geht es nun in Bordesholm, Wahlstedt und Plön.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Video zum Kursauftakt

Prüfen, rufen, drücken, „Leben retten!“

Foto: „Das kann jeder lernen:“ Tanja (46) und Kai Schnoor (53) aus Kiel finden schnell den richtigen Rhythmus bei der Herzdruckmassage.

Premiere für die Aktion „Leben retten!“: 30 hochmotivierte Männer und Frauen aus der Kieler Region haben am Donnerstag im KN-Druckzentrum den ersten Lebensretter-Kurs absolviert. Danach war nicht nur Franziska Krause überzeugt: „Das war die absolut richtige Entscheidung, hierherzukommen.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Aktion KN-hilft

Unterwegs mit der Luftrettung

Foto: Sie sind ein eingespieltes Team (von links): Sanitäter Thomas Osterbrink, Notarzt Dr. Florian Reifferscheid und Pilot Steffen Bechtel sind bei einem Einsatz binnen weniger Minuten mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 42“ in der Luft.

Nahezu lautlos wird „Christoph 42“ auf seinem Podest aus dem Hangar geschoben. Es ist kurz nach sieben an einem kalten Wintermorgen. „Christoph 42“ ist der neue Hubschrauber der DRF Luftrettung in Rendsburg. Nun lernt das Modell „Eurocopter 145“ Schleswig-Holstein kennen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

In letzter Minute das Olympia-Trikot ersteigert

Foto: Christian Longardt, Chefredakteur der Kieler Nachrichten (5.v.re.), übergab das Olympia-Trikot von Segler Thomas Plößel an das Team der Kardiologischen Praxis in der Kieler Chemnitzstraße.

Das Olympia-Trikot, in dem Thomas Plößel mit seinem Steuermann Erik Heil die letzte Wettfahrt vor Rio de Janeiro bestritt, hängt nun in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis in der Kieler Chemnitzstraße. Es wurde zu Gunsten von „KN hilft Leben retten!“ versteigert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KN hilft Leben retten!

Neue Kurse in Passade und Strande ausgebucht

Foto: Hand anlegen heißt es bei den Kursen, in denen UKSH-Experten die Fähigkeiten zur Herzdruckmassage vermitteln.

„Leben retten!“ - die gemeinsam vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit den Kieler Nachrichten gestartete Aktion nimmt Fahrt auf. Nachdem die ersten drei von den KN finanzierten Schulungen schnell ausgebucht waren, werden nun die beiden nächsten Kurse für lebenserhaltende Maßnahmen angeboten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
2 4
Anzeige
Anzeige