10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Fragen und Antworten zu KN hilft Leben retten

FAQ Fragen und Antworten zu KN hilft Leben retten

Alle Fragen und Antworten zur Aktion "KN hilft Leben retten" finden Sie gebündelt hier:

Was ist die Idee hinter „KN hilft Leben retten“?

3000 bis 5000 Schleswig-Holsteiner erleiden pro Jahr einen Herzstillstand. Bundesweit sind es jährlich 100.000 Menschen. Und es kann jeden treffen: Erwachsene jeden Alters, aber auch Kinder. Selbst durchtrainierte Sportler sind nicht vor Herzstillstand gefeit. Damit mehr Menschen den Herz-Kreislauf-Stillstand überleben, sind nicht nur gut ausgebildete Notärzte und Rettungsdienste notwendig. Jeder sollte wissen, wie es geht: Frauen, Männer, Jugendliche. Deshalb bietet „ KN hilft Leben rettenKurse an, die durch Spenden finanziert werden.

Wer steht hinter der Aktion „KN hilft Leben retten“?

Die Kieler Nachrichten und der Verein „KN hilft e.V.“ koordinieren die Aktion, das UKSH stellt die Ausbilder für die Lebensretter-Kurse.

Wie lange dauert ein Lebensretter-Kurs?

Der kompakte, auf die einfachen Wiederbelebungsmaßnahmen konzentrierte Kurs dauert ca. zwei Stunden.

Kann jeder an einem Lebensretter-Kurs teilnehmen?

Wenn Sie älter als 12 Jahre sind, können Sie an einem Kurs teilnehmen. Sie müssen sich dafür nur anmelden. Die Termine erfahren Sie fortlaufend hier.

Was kostet die Teilnahme an einem Lebensretter-Kurs?

Die Kurse werden durch Spenden finanziert. Deshalb ist die Teilnahme kostenlos. Pro Kurs stehen jeweils 30 Plätze zur Verfügung. Die Termine erfahren Sie fortlaufend hier.

Wie viel Geld muss für einen Lebensretter-Kurs gesammelt werden?

Circa 1700 Euro pro Kurs - das klingt erst einmal nach viel Geld. Doch bei der Schulung setzt „ KN hilft Leben retten“ auf eine virale Verbreitung. Diese wird erreicht, indem jeder der Teilnehmer die Übungspuppe  - die einen Großteil der Kosten ausmacht - im Anschluss an die Schulung mit nach Hause nehmen und so sein Wissen weitergeben kann.

Wer übernimmt die Kosten für die Lebensretter-Kurse?

Jeder Schleswig-Holsteiner kann „ KN hilft Leben retten“ unterstützen. Hier erfahren Sie, wie sie für die Aktion spenden können. Auf Wunsch wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt.

Wo finden die Lebensretter-Kurse statt?

Die Lebensretter-Kurse finden in der Region statt. Dafür benötigen wir Räume  und freuen uns über Angebote von Vereinen, Gemeinden und Unternehmen.

Ersetzt ein Lebensretter-Kurs einen Erste-Hilfe-Kurs?

Nein, „ KN hilft Leben retten“ erstetzt bewusst keinen Erste-Hilfe Kursus. Wir wollen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach dieser Zeit in der Lage sind, mit Wiederbelebungsmaßnahmen die Zeit bis zum Eintreffen der Profis zu überbrücken.

Wann und wo finden Kurse in Schleswig-Holstein statt?

Eine fortlaufende Übersicht über Kurse finden Sie hier.

Gibt es eine Spendenquittung?

Ja, sie wird auf Nachfrage erstellt. Mehr erfahren Sie hier.

Werden die Namen der Spender veröffentlicht?

Alle Spender werden in der Zeitung namentlich erwähnt. Falls Sie ihren Namen nicht in den Kieler Nachrichten/der Segeberger Zeitung lesen möchten, erwähnen Sie bei der Überweisung Ihrer Spende bitte das Wort "Anonym" im Verwendungszweck.

Wie lautet das Spendenkonto von „KN hilft e.V.“?

Spendenkonto bei der Förde Sparkasse, DE05 2105 0170 1400 262000, KN hilft e.V., c/o Kieler Zeitung, Verlags- und Druckerei KG-GmbH & Co, Fleethörn 1-7, 24103 Kiel.

Wie kann ich „KN hilft Leben retten“ kontaktieren?

Sie wollen an einem Kurs der Aktion " KN hilft Leben retten" teilnehmen, eine Spendenbescheinigung anfordern oder einen Raum anbieten? Hier erfahren Sie, an wen Sie sich wenden können.

Nächster Artikel
Mehr aus KN hilft Leben retten 2/3