Menü
Kieler-Hinterhof-Geschichten

Nur einen Steinwurf vom geschäftigen Treiben der Holtenauer Straße entfernt, hat Agatha Theisen für sich und ihre Mitbewohner aus einem ehemals kahlen Hinterhof eine urbane Oase der Ruhe geschaffen, die ihren Zauber auf Anhieb entfaltet.

Carola Jeschke 11.09.2016

Selbst eingefleischten Kielern kann es passieren, dass sie achtlos an den roten Klinkerbauten an der Paul-Fuß-Straße vorbeilaufen, ohne zu ahnen, dass sie zu einem architektonischen Kleinod gehören – dem Marineviertel. Ursula und Walter Tank dagegen wissen um die Bedeutung des Areals zwischen Holtenauer-, Fichte-, Schill-, Kleist- und Niebuhrstraße mit insgesamt fünf Innenhöfen.

Martina Drexler 04.09.2016
Anzeige

Hinterhof. Das klingt wenig einladend. Doch die Flächen hinter den Häusern haben oft viel Potenzial und werden zunehmend als Lebensraum entdeckt. Wie vielfältig Kieler ihre Höfe gestalten und nutzen – das zeigt die Serie „Hinterhof-Geschichten“. Architekt Heiko Nielson hat (s)ein Haus im Hinterhof gebaut.

Kathrin Müller-Lancé 19.08.2016
Anzeige

In Stadtwüsten mit ihren asphaltierten Straßen, zubetonierten Flächen und in all der Hektik des städtischen Alltags sehnen sich Menschen nach Oasen. Brigitte und Lothar Schwellnus haben ihr Refugium schon vor mehr als 40 Jahren gefunden: eine grüne Oase mitten in Kiel.

Susanne Blechschmidt 30.07.2016

Newsletter - Post aus dem Newsroom

Die wichtigsten Themen und Hintergründe des Tages kompakt aufbereitet in Ihrem E-Mail-Postfach – persönlich geschrieben von leitenden Redakteuren. Jetzt kostenlos unseren Newsletter abonnieren!

Anzeige
Anzeige