15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Die Rede von OB Gaschke auf Video

Ratsversammlung Kiel Die Rede von OB Gaschke auf Video

Nach der Eilentscheidung hat Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) eine emotionale Rede in der Kieler Ratsversammlung gehalten. KN-online zeigt Ihnen in Kooperation mit dem Offenen Kanal Kiel den Mitschnitt.

Voriger Artikel
Gaschke kämpfte mit den Tränen
Nächster Artikel
Wie viel Emotion verträgt die Politik?

OB Susanne Gaschke.

Quelle: Pregla

Kiel. Selten hat die Ratsversammlung eine so hochemotionale Debatte erlebt wie am Donnerstag beim Schlagabtausch über den umstrittenen Steuererlass für einen Schuldner. Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) kämpfte mit den Tränen, als sie den „unfairen Angriff“ von CDU-Fraktionschef Stefan Kruber als öffentliche Beschädigung ihrer Person brandmarkte. Sehen Sie hier Gaschkes Rede:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke tritt zurück. Sehen Sie hier Gaschkes Rücktrittserklärung. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Stadt will ihr Geld zurück. Und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Ex-Oberbürgermeisterin. Wolfgang Kubicki, FDP-Landtagsfraktionschef und Strafverteidiger, stellte sich den Fragen der Kieler Nachrichten. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Foto: Susanne Gaschke hat sich an die Kommunalaufsicht gewandt.

Im Streit um den Kieler Steuer-Deal und Eilentscheidung von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) ist die Stadt in die Offensive gegangen. Sie hat „Strafanzeige gegen Unbekannt wegen der Verletzung des Steuergeheimnisses“ gestellt. KN-online.de zeigt Ihnen das Schreiben.mehrKostenpflichtiger Inhalt

Selten hat die Ratsversammlung eine so hochemotionale Debatte erlebt. Sehen Sie hier Gaschkes Rede. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Susanne Gaschke ist neue Oberbürgermeisterin in Kiel. Ein Rückblick. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr zum Artikel
Kritk und Lob aus Poliltik und Wirtschaft
Foto: Zeigte Emotionen: OB Susanne Gaschke.

Der Kieler Steuerfall, die Eilentscheidung von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) und ihre emotionale Rede in der Ratsversammlung sind bei erfahrenen Landes- und Kommunalpolitikern, aber auch in der Wirtschaft und Kirche auf ein geteiltes Echo gestoßen. Selbst in ihrer eigenen Partei ist das Vorgehen der Verwaltungschefin umstritten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr