11 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stegner bittet zum Gespräch

Kieler Steuer-Deal Stegner bittet zum Gespräch

Schleswig-Holsteins SPD-Chef Ralf Stegner hat in der Affäre um den umstrittenen Kieler Steuerdeal für den Montag zu einem klärenden Gespräch eingeladen. „Ich kann bestätigen, dass es heute ein Gespräch geben wird“, sagte die Pressesprecherin der Landes-SPD, Elena Pieper, am Montagmorgen und bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Voriger Artikel
Klaus Kramer zur Kieler Steueraffäre
Nächster Artikel
Krisenrunde bringt Einigung

Ralf Stegner bat Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke, deren Ehemann Hans-Peter Bartels (beide SPD), den SPD-Kreisvorsitzenden Jürgen Weber und Benjamin Raschke als Vertreter der SPD-Ratsfraktion zu dem Treffen.

Quelle: dpa

Kiel. Ihren Angaben zufolge bat Stegner Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke, deren Ehemann Hans-Peter Bartels (beide SPD), den SPD-Kreisvorsitzenden Jürgen Weber und Benjamin Raschke als Vertreter der SPD-Ratsfraktion zu dem Treffen.

Wer an dem Gespräch letztlich teilnehmen wird, stehe noch nicht abschließend fest, sagte Pieper. Die krankgeschriebene Gaschke wird nach dpa-Informationen nicht dabei sein. Die Affäre um den Steuerdeal Gaschkes mit einem Augenarzt erhitzt seit Tagen die Gemüter.

Gaschke hatte einem Augenarzt im Juni nach jahrelangem Streit per Eilentscheid und ohne Beteiligung der Ratsversammlung 3,7 Millionen Euro Zinsen und Säumniszuschläge erlassen. Im Gegenzug stottert der Mann Gewerbesteuern in Höhe von 4,1 Millionen Euro für Immobiliengeschäfte ab. Für die Vereinbarung und ihr weiteres Vorgehen war Gaschke nicht nur innerhalb der Landes-SPD in die Kritik geraten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke tritt zurück. Sehen Sie hier Gaschkes Rücktrittserklärung. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Stadt will ihr Geld zurück. Und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Ex-Oberbürgermeisterin. Wolfgang Kubicki, FDP-Landtagsfraktionschef und Strafverteidiger, stellte sich den Fragen der Kieler Nachrichten. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Foto: Susanne Gaschke hat sich an die Kommunalaufsicht gewandt.

Im Streit um den Kieler Steuer-Deal und Eilentscheidung von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) ist die Stadt in die Offensive gegangen. Sie hat „Strafanzeige gegen Unbekannt wegen der Verletzung des Steuergeheimnisses“ gestellt. KN-online.de zeigt Ihnen das Schreiben.mehrKostenpflichtiger Inhalt

Selten hat die Ratsversammlung eine so hochemotionale Debatte erlebt. Sehen Sie hier Gaschkes Rede. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Susanne Gaschke ist neue Oberbürgermeisterin in Kiel. Ein Rückblick. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr zum Artikel
Kieler Steuer-Deal
Foto: SPD-Bundestagsabgeordneter Hans-Peter Bartels wird beim Eintreffen am Legienhof von Journalisten umringt.

Im Konflikt um den umstrittenen Steuer-Deal der Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) hat ein parteiinternes Krisentreffen von Sozialdemokraten am Montag eine Einigung gebracht.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr