2 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Wusste Gaschke früher Bescheid?

Kieler Steueraffäre Wusste Gaschke früher Bescheid?

Die zurückgetretene Kieler Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) wusste offenbar schon im Februar 2013, dass es in ihrer Finanzverwaltung erhebliche Bedenken gegen einen Steuererlass für den Augenarzt Detlef Uthoff gegeben hat.

Voriger Artikel
Albig wünscht Gaschke Ruhe
Nächster Artikel
Neuer Wirbel um Steuerdeal

Susanne Gaschke trat wegen der Steueraffäre zurück.

Quelle: eis

Kiel. Das geht aus dem Prüfbericht der Kommunalaufsicht hervor, der KN-online vorliegt. Danach hat Gaschke ein entsprechendes Schreiben der Stadt an den Mediziner vor Abgang „zur Kenntnisnahme abgezeichnet“. In dem Brief drohte die Stadt die Einleitung eines Mahn- und Vollstreckungsverfahrens an.

Im Juni unterschrieb Gaschke dennoch ihre mittlerweile als rechtswidrig eingestufte Eilentscheidung, mit der sie Uthoff 3,7 Millionen an Zinsen und Säumniszuschlägen erließ. Die Ex-Oberbürgermeisterin ließ gestern über ihren Anwalt lediglich mitteilen, dass sie im Februar „keinen ablehnenden Bescheid unterzeichnet“ habe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke tritt zurück. Sehen Sie hier Gaschkes Rücktrittserklärung. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Die Stadt will ihr Geld zurück. Und die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Ex-Oberbürgermeisterin. Wolfgang Kubicki, FDP-Landtagsfraktionschef und Strafverteidiger, stellte sich den Fragen der Kieler Nachrichten. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Foto: Susanne Gaschke hat sich an die Kommunalaufsicht gewandt.

Im Streit um den Kieler Steuer-Deal und Eilentscheidung von Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD) ist die Stadt in die Offensive gegangen. Sie hat „Strafanzeige gegen Unbekannt wegen der Verletzung des Steuergeheimnisses“ gestellt. KN-online.de zeigt Ihnen das Schreiben.mehrKostenpflichtiger Inhalt

Selten hat die Ratsversammlung eine so hochemotionale Debatte erlebt. Sehen Sie hier Gaschkes Rede. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Susanne Gaschke ist neue Oberbürgermeisterin in Kiel. Ein Rückblick. mehrKostenpflichtiger Inhalt

Mehr zum Artikel
Nach Gaschkes Rücktritt

Seit dem Rücktritt von Susanne Gaschke (SPD) sind alle Parteien auf OB-Kandidaten-Suche. Die rot-grün-blaue Kooperation, die sich auf eine gemeinsame Kandidatur verständigt hat, schärfte im ersten Gespräch der Findungskommission das Anforderungsprofil für den neuen Verwaltungschef bzw. die neue Chefin.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr