19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
"The Lobster": Satire mit Colin Farrell und Rachel Weisz

Film "The Lobster": Satire mit Colin Farrell und Rachel Weisz

Es ist ein bedrückender Blick in die Zukunft: In "The Lobster" dürfen die Menschen nur noch als Paar zusammenleben. Wer Single ist, kommt in eine Anstalt, wo man nur noch wenige Woche hat, um sich einen Partner zu suchen. Wer das nicht schafft, muss sein Leben als Mensch beenden.

Voriger Artikel
Eine junge Albanerin begehrt auf - "Sworn Virgin"
Nächster Artikel
Orlando Bloom gründet Filmproduktionsfirma in China

Rachel Weisz, Colin Farrell und Lea Seydoux (l-r) bei der «Lobster»-Premiere in Cannes.

Quelle: Ian Langsdon

Berlin. Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos, der mit Dramen wie "Alpen" und "Dogtooth" bereits Erfolge feierte, drehte nun zum ersten Mal auf Englisch. "The Lobster" ist dabei eine eigenwillige, düstere Satire und mit Colin Farrell und Rachel Weisz prominent besetzt. (The Lobster, Irland/Großbritannien/Griechenland/Frankreich/Niederlande 2015, 118 Min., FSK ab 16, von Yorgos Lanthimos, mit Colin Farrell, Rachel Weisz, Jessica Barden)

 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kino News 2/3