18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
"X-Men: Apocalypse": Weltuntergangsepos von Bryan Singer

Film "X-Men: Apocalypse": Weltuntergangsepos von Bryan Singer

Und wieder muss die Welt des Marvel-Universums gerettet werden: Dieses Mal erwacht der erste und mächtige Mutant Apocalypse (Oscar Isaac) nach Tausenden von Jahren und ist enttäuscht von der Entwicklung, die die Welt genommen hat.

Voriger Artikel
"The Witch": Hexenhorror und Gruselmärchen
Nächster Artikel
"Monsieur Chocolat": Omar Sy als Clown

Michael Fassbender als Magneto in «X-Men: Apocalypse».

Quelle: Twentieth Century Fox

Berlin. Da gilt es, mit einer Schar von Mutanten - darunter der desillusionierte Magneto (Michael Fassbender) - die Menschheit zu reinigen und eine neue Weltordnung zu erschaffen. Ihnen stellt sich Raven (Jennifer Lawrence) zusammen mit Prof. X (James McAvoy) entgegen.

Erneut inszeniert Bryan Singer mit "X-Men: Apocalypse" einen Marvel-Epos und zieht dabei alle Register, die die moderne Filmtechnik zu bieten hat.

(X-Men: Apocalypse, USA 2016, 145 Min., FSK ab 12, von Bryan Singer, mit James McAvoy, Michael Fassbender, Jennifer Lawrence, Oscar Isaac)

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kino News 2/3