Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Landtagswahl 2012 Nord SPD-Chef Stegner: Schwarz-Gelb abgewählt
Landtagswahl 2012 Nord SPD-Chef Stegner: Schwarz-Gelb abgewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 06.05.2012
Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ralf Stegner. Quelle: Bodo Marks/Archiv

Deswegen kann man das noch nicht bewerten", sagte Stegner. "Das Einzige, was feststeht ist, dass die Regierung abgewählt ist. Schwarz-Gelb hat erkennbar keine Mehrheit und alles andere wird sich finden." Er glaube, dass die Wahlziele der SPD alle noch erreichbar seien. "Mal sehen wer am Ende stärkste Fraktion ist. Torsten Albig kann Ministerpräsident werden und es kann durchaus sein, dass die Mehrheit für den Politikwechsel da ist."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der schleswig-holsteinische FDP-Landesvorsitzende Heiner Garg hat den Spitzenkandidaten Wolfgang Kubicki für seinen Wahlkampf gelobt. "Das ist ein Riesen-Erfolg für Wolfgang Kubicki, der einen unglaublich engagierten Wahlkampf geführt hat", sagte Garg am Sonntagabend in der ARD.

06.05.2012

Bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD ab. Nach der ersten Hochrechnung von ARD und ZDF kommt die regierende CDU auf 30,5 Prozent der Stimmen, die SPD erreicht 29,7 bis 30,3 Prozent.

06.05.2012

Die schwarz-gelbe Koalition in Schleswig-Holstein ist abgewählt, die Regierungsbildung in Kiel aber völlig offen. Nach den 18-Uhr-Prognosen zur Landtagswahl vom Sonntag liefern sich die bisher regierende CDU und die oppositionelle SPD ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

06.05.2012
Anzeige