26 ° / 14 ° heiter

Navigation:
Spannung vor Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Wahlen Spannung vor Landtagswahl in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein wählt heute einen neuen Landtag. Dazu sind landesweit gut 2,2 Millionen Stimmberechtigte aufgerufen. Nach den Umfragen zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der CDU und der SPD mit den Spitzenkandidaten Jost de Jager und Torsten Albig ab.

Kiel. Bei der Wahl 2009 hatte die CDU noch klar vor der SPD gelegen.

Mit besonderer Spannung wird erwartet, ob die bundesweit kriselnde FDP mit ihrem Spitzenkandidaten Wolfgang Kubicki wieder in den Kieler Landtag kommt. Die Piratenpartei hat gute Chancen, erstmals in das schleswig-holsteinische Landesparlament einzuziehen.

Vom Abschneiden der FDP und der Piraten hängt ab, ob die SPD das angestrebte Regierungsbündnis mit den Grünen und dem Südschleswigschen Wählerverband (SSW) bilden kann. Schlecht sind laut Umfragen diesmal die Wahlaussichten für die Linkspartei.

Bei der Landtagswahl 2009 erzielte die CDU 31,5 Prozent, die SPD 25,4 Prozent, die FDP 14,9 Prozent und die Grünen 12,4 Prozent. Die Linke erhielt 6 Prozent und der SSW 4,3 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Landtagswahl 2012 2/3