19 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Jamaika-Koalition wird wahrscheinlicher

Sondierungsgespräch Jamaika-Koalition wird wahrscheinlicher

Die Chancen auf ein Jamaika-Bündnis steigen. Jeweils vier Verhandlungsführer der CDU, Grünen und FDP haben sich am Mittwochnachmittag im Kieler Hotel Atlantic zum ersten gemeinsamen Sondierungsgespräch getroffen.

Voriger Artikel
Spitzengrüne will Schulterschluss
Nächster Artikel
Erste Gespräche über "Jamaika"

Daniel Günther gibt ein Statement nach dem Sondierungsgespräch mit Grünen und FDP ab.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel. Nach nicht ganz eineinhalb Stunden gab es ein erstes Ergebnis: „Das Gespräch verlief ausgesprochen konstruktiv“, sagte CDU-Chef Daniel Günther. Er sei in allen Punkten gesprächsbereit: „Alle wollen sich in einer Koalition wiederfinden.“ Auch Fraktionschef Wolfgang Kubicki gab sich zufrieden. „Ich bin ein genügsamer Mensch.“

Die Verhandlungsführerin der Grünen, Monika Heinold, betonte, dass bei allen drei Parteien der Wille vorhanden sei, ein verantwortungsvolles Bündnis zu gestalten. Zudem habe man sich auch „menschlich angenähert“. Sie wolle darauf hinarbeiten, dass das Bündnis ein Erfolg werde. Dennoch steht für die Grünen am Montag noch ein Gespräch mit der SPD an.

Wird Schleswig-Holstein bald von einer Jamaika-Koalition regiert? Erste Gespräche dazu starteten am Mittwoch.

Zur Bildergalerie

Beschlossene Sache ist aber noch nichts. Um in konkrete Koalitionsverhandlungen einzusteigen, sichern sich die Verhandlungsführer durch ein Votum ihrer jeweiligen Parteibasis ab. Die Liberalen tagen am Sonnabend, die anderen beiden am Dienstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ergebnisse der Landstagswahl 2017 in Schleswig-Holstein

Alle Ergebnisse zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017 auf einen Blick: prozentuale Stimmverteilung, Sitzverteilung, Gewinne und Verluste einzelner Parteien, Koalitionsrechner und Wahlkreis-Ergebnisse. mehr

Wahlkreis-Ergebnisse der Landtagswahl 2017 in Schleswig-Holstein

Erststimme, Zweitstimme, Direktmandat: Wie die einzelnen Wahlkreise abgestimmt haben, zeigen wir Ihnen in einer interaktiven Grafik. Klicken Sie hier für die Ergebnisse. mehr

Mehr zum Artikel
Landtagswahl 2017
Foto: Dem Landtag gehören künftig 73 statt 69 Abgeordnete an.

Zwölf Tage nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die Wahlleitung das amtlichen Endergebnis veröffentlicht und das vorläufige Ergebnis nur im Detail korrigiert. Die Wahl sei «ohne nennenswerte Schwierigkeiten» verlaufen, sagte Landeswahlleiter Tilo von Riegen am Freitag.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Landtagswahl 2017 Schleswig-Holstein 2/3