Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Landtagswahl Schleswig-Holstein Jamaika-Koalition wird wahrscheinlicher
Landtagswahl Schleswig-Holstein Jamaika-Koalition wird wahrscheinlicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 17.05.2017
Von Fatima Krumm
Daniel Günther gibt ein Statement nach dem Sondierungsgespräch mit Grünen und FDP ab. Quelle: Ulf Dahl

Nach nicht ganz eineinhalb Stunden gab es ein erstes Ergebnis: „Das Gespräch verlief ausgesprochen konstruktiv“, sagte CDU-Chef Daniel Günther. Er sei in allen Punkten gesprächsbereit: „Alle wollen sich in einer Koalition wiederfinden.“ Auch Fraktionschef Wolfgang Kubicki gab sich zufrieden. „Ich bin ein genügsamer Mensch.“

Die Verhandlungsführerin der Grünen, Monika Heinold, betonte, dass bei allen drei Parteien der Wille vorhanden sei, ein verantwortungsvolles Bündnis zu gestalten. Zudem habe man sich auch „menschlich angenähert“. Sie wolle darauf hinarbeiten, dass das Bündnis ein Erfolg werde. Dennoch steht für die Grünen am Montag noch ein Gespräch mit der SPD an.

Wird Schleswig-Holstein bald von einer Jamaika-Koalition regiert? Erste Gespräche dazu starteten am Mittwoch.

Beschlossene Sache ist aber noch nichts. Um in konkrete Koalitionsverhandlungen einzusteigen, sichern sich die Verhandlungsführer durch ein Votum ihrer jeweiligen Parteibasis ab. Die Liberalen tagen am Sonnabend, die anderen beiden am Dienstag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) wünscht sich vor den Sondierungsgesprächen „einen Schulterschluss der beiden kleineren Partner“. Dies sagte sie vor der ersten Gesprächsrunde von Grünen und FDP den „Kieler Nachrichten“.

Ulf B. Christen 12.05.2017

Nach der Landtagswahl hat sich jetzt eine besorgte Online-Redaktion der „Bunten“ zu Wort gemeldet: „Ist Torsten Albig nur das Bauernopfer der SPD?“ Das Klatsch-Magazin fühlt sich genötigt, zur Kritik Stellung zu nehmen, die Albig nach seinem am 20. April veröffentlichen Interview einstecken musste.

Christian Hiersemenzel 12.05.2017

Am Wahlabend demonstrierten noch 250 Menschen gegen den Einzug der AfD in den Landtag. Am Donnerstag kamen die fünf künftigen Abgeordneten zum ersten Mal im Landeshaus zusammen – in einem Besprechungsraum neben dem Schleswig-Holstein-Saal.

Fatima Krumm 12.05.2017
Anzeige