Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Markt-Forschung Wochenmärkte verändern sich
Markt-Forschung Wochenmärkte verändern sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 17.04.2015
Von Sonja Paar
Stefan Wegener ist der Präsident des Landesverbandes der Schausteller und Marktkaufleute. Quelle: Uwe Paesler

„Der Markt ist die Urform des Handels, das ist schon seit mehr als 1000 Jahren so. Eigentlich hat sich immer nur das drumherum verändert“, fasst er zusammen und weiß, ein Markt der muss knackig und kompakt sein und sich an den Bedürfnissen der Kunden orientieren muss.

Für die Zukunft der Wochenmärkte sieht Stefan Wegener nicht so schwarz, wie einige alteingesessene Händler. „Das Angebot wird sich wandeln“, ist er sich sicher. Man sieht schon heute, dass die Leute regionale Waren wollen, dazu Beratung, gerne Direktvermarkter, ein wenig Verweilen bei ihrem Einkauf.

„Auf dem Markt sieht man auch was geht und was nicht. „Da hat einer ne Idee und probiert sie einfach aus. Wenn es klappt, läuft er sich hier das erste paar Schuhe ab“, sagt Wegener schmunzelnd und deutet auf den Stand eines veganen Backwarenhändlers.

Doch wer neu einsteigt und gekühlte Waren verkaufen will, muss investieren. „Das ambulante Gewerbe ist aber auch ein teures Gewerbe. Die Standmieten sind zwar niedrig, aber so ein Fahrzeug mit dem wir die Hygienebestimmungen und die Kühlkette einhalten, das kostet locker mal 200.000 Euro“, erzählt er. Wobei natürlich auch ein Tisch zum Verkaufen für diverse Produkte reicht. Dann ist es wirklich einfach auf dem Markt die Waren anzubieten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige