2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Multimedial aufgemischt

Klassenbesuch Goethe-Grundschule Multimedial aufgemischt

Bei seinem Besuch in den Klassen 4a und 4b der Goethe-Grundschule in Kiel musste Online-Redakteur Niklas Wieczorek nicht nur Fragen zur Arbeitszeit von Journalisten und Zeitungsressorts beantworten. Er konnte auch einen kleinen Einblick in die aktuelle Arbeit mit Sozialen Netzwerken geben.

Voriger Artikel
„Wir müssen auf die Titelseite“
Nächster Artikel
Immer der Wahrheit auf der Spur

Stolz auf ihre Zeitungen sind die Schüler der 4a und 4b in der Goethe-Grundschule Kiel.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Kiel. So einen Online-Redakteur hatten die Schüler der 4a und 4b der Goethe-Grundschule noch nie getroffen: „Wie macht ihr das, wenn ihr jemanden interviewen wollt, der ganz weit weg ist?“ (per Telefon oder Skype) oder „Was war die späteste Arbeitszeit, zu der du noch in der Redaktion gesessen hast?“ (Mitternacht), sind die begeisterten MiSch-Teilnehmer auf KN-Reporter Niklas Wieczorek gut mit Fragen vorbereitet, als er am Freitagmorgen die Grundschule in der Hansastraße besucht.


Die große Runde im Turmraum ist aber schnell beendet – schließlich gilt es online noch aktueller zu sein als in der gedruckten Zeitung. Der Fototermin auf dem Pausenhof drängt.


Wie der Fotograf das mühsam arrangiert, dokumentiert der KN-Reporter spontan auf Twitter. Schließlich gibt es für die aktuelle Berichterstattung auf dem Sozialen Netzwerk einen weiteren KN-Kanal. Das Staunen ist groß, als Wieczorek das wenige Minuten später im Klassenraum der 4a präsentiert.


Dort haben die Schüler bereits eifrig dekoriert: „Wir haben Plakate aufgehängt“, berichtet Luisa, „an der Wand hängt die ganze KN.“ So haben die Schüler versucht zu erfassen, welche verschiedenen Bereiche die Zeitung abdeckt. „Bei uns heißt das Ressorts“, erklärt Wieczorek, und als die Nachfrage kommt, über welches Thema er am häufigsten berichtet, kann die Antwort nur sein: „Über alle.“ Schließlich können die Leser auf KN-online fast jedes Thema aus der Zeitung wiederfinden.

Eines hat Benjamin aus der 4b besonders fasziniert: Der Artikel über Kieler Forscher, die Instrumente entwickelten, die sogar auf der russischen Raumstation „Mir“ eingesetzt wurden, inspiriert ihn zu einer Twitter-Umfrage: „Würdet ihr gerne zum Mars fliegen?“


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Niklas Wieczorek
Digitale Angebote

Mehr zum Artikel
MiSch in Mettenhof
Foto: Die Schüler der Klasse 4c der Grundschule am Göteborgring haben als Nachwuchsjournalisten über den Besuch einer Zinnfiguren-Gießerei in Kronshagen berichtet. Sie haben auch Zinnfiguren mitgebracht, um sie aufzubauen und zu bemalen – wie hier Awras (links) und Hussein.

„Kommen wir jetzt auf die Titelseite?“, mit dieser Frage wird KN-Redakteurin Anne Holbach schon auf dem Schulhof von Awras und Hussein empfangen. Die Viertklässler von der Grundschule am Göteborgring sind in diesem Jahr beim Projekt „Medien in der Schule“ (MiSch) der Kieler Nachrichten und der Förde Sparkasse dabei und wollen der Besucherin heute ihre ersten Artikel zeigen.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus MiSch 2/3