7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Sicherheit

Sicherheitswochen

Indexfonds

Investieren in Small-Caps etwas für Kenner

Klein, aber oho: Aktien aus der zweiten Reihe bieten häufig gute Renditechancen. Anleger können in diese sogenannten Small-Caps auch bequem über Indexfonds investieren - und damit ihr Depot etwas aufpeppen.

  • Kommentare
mehr
Umfrage

Grauer Kapitalmarkt ist vielen kein Begriff

Geldanlage im Grauen Kapitalmarkt ist für Anleger häufig riskant. Allerdings können viele Verbraucher mit diesem Begriff nur wenig anfangen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid.

  • Kommentare
mehr
Private Altersvorsorge

Die Rentenlücke selbst ermitteln

Die gesetzliche Rente ist zwar sicher. Allerdings reicht das Geld meist nicht, um den Lebensstandard im Alter zu halten. Deshalb sollte jeder privat vorsorgen.

  • Kommentare
mehr
Experten-Tipp

„Finanztest“ warnt Senioren vor Vermittlern riskanter Beteiligungen

Wenn Finanzberater einem sicherheitsorientierten Kunden derzeit mehr als zwei Prozent Rendite versprechen, sollte der Anleger vorsichtig sein. In der aktuellen Niedrigzinsphase seien solche Renditen mit einer sicheren Geldanlage nicht erzielbar, erläutert die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „Finanztest“.

  • Kommentare
mehr
Wissen ist Macht

Hier finden Anleger wichtige Informationen

Geldanlage Schritt für Schritt: Zuerst müssen Anleger ein Depot eröffnen und sich eine Strategie überlegen. Dann können sie nach passenden Aktien und Fonds suchen. Welche Investments sich eignen, verraten unter anderem Produktinformationsblätter und Kennzahlen.

  • Kommentare
mehr
Langfristige Strategie

30-30-30-10 – Formel für die Geldanlage

Bei der Geldanlage kommt es auf eine langfristige Strategie an. Auf Grundlage ihrer eigenen Risikopräferenzen und Anlageziele sollten Sparer zunächst ihre persönliche Anlagestrategie festlegen. Das empfiehlt die Aktion „Finanzwissen für alle“ der Fondsgesellschaften.

  • Kommentare
mehr
Neue EU-Regeln

Ungeliebte Immobilienkredit-Richtlinie: Viel Streit und wenig Belege

Eingebrochen sei die Vergabe privater Wohnimmobilien-Kredite, klagen manche Sparkassen. Schuld seien die seit Frühjahr geltenden neuen EU-Regeln. Aber gibt es dafür überhaupt eindeutige Belege?

  • Kommentare
mehr
Umkehrhypothek

Mit der eigenen Immobilie die Rente aufbessern?

Sie heißen etwa Umkehrhypothek, Renten-Hypothek oder Leibrente. Ihnen ist eines gemeinsam: Sie verschaffen klammen Immobilienbesitzern im Alter ein finanzielles Zubrot. Im Gegenzug verwerten die Geldgeber das Haus später – meist erst nach dem Tod des Besitzers.

  • Kommentare
mehr
Demokratische Geldanlage

In Investmentclubs entscheidet die Mehrheit

In Investmentclubs organisieren sich Menschen, um gemeinsam Geld anzulegen. Das bringt gewisse Vorteile, ist jedoch nicht für jeden Anleger ein passendes Konzept.

  • Kommentare
mehr
Vorsicht, Lebensgefahr

Im Sommer häufen sich Unfälle an Stauenden

Vor allem im Sommer gibt es bei schlimmen Unfällen mit Lastwagen am Stauende immer wieder zahlreiche Tote. Häufige Ursachen: Übermüdung und Zeitdruck. Längst ließe sich durch Technik Abhilfe schaffen. Doch diese verfehlt bislang ihre Wirkung.

  • Kommentare
mehr
1 ... 7 8 10

Geldanlage, Kredite, „Versicherungen“, Altersvorsorge – hier finden Sie die wichtigsten Rechner. mehr

Anzeige