20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Heiter-zynisch: Bernhards "Auslöschung" in Wien

Theater Heiter-zynisch: Bernhards "Auslöschung" in Wien

Mit "Heldenplatz" lieferte Thomas Bernhard den größten Theaterskandal Österreichs. Fast 30 Jahre später feierte die zynisch wie düstere "Auslöschung" seine Uraufführung. Statt Buhrufen gab es viel Applaus.

Voriger Artikel
Museum Morsbroich: Protest gegen drohende Schließung
Nächster Artikel
Komische Kunst zu Ehren von Harry Rowohlt

Wolfgang Michael (l) und Udo Samel in dem Bernhard-Stück «Auslöschung».

Quelle: Sepp Gallauer/Theater in der Josefstadt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Aktuelle Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3