25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
30 000 Menschen in Hamburg bei Großdemo gegen TTIP und Ceta

Handel 30 000 Menschen in Hamburg bei Großdemo gegen TTIP und Ceta

In sieben Städten in ganz Deutschland demonstrieren Kritiker gegen die geplanten Freihandelsabkommen Ceta und TTIP. Auch in Hamburg gingen Tausende auf die Straße. Besucher und Shopper mussten sich dafür in Geduld üben.

Voriger Artikel
Schwesig: Der SPD ist gute Familienpolitik wichtig
Nächster Artikel
Geschichtslehrerverband: Historische Bildung zurückgedrängt

Menschen demonstrieren in Hamburg gegen TTIP und Ceta.

Quelle: Bodo Marks

Hamburg. Zehntausende Menschen haben am Samstag in Hamburg gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und Ceta protestiert. Die Polizei sprach gegen 14.00 Uhr von etwa 30 000 Teilnehmern.

Zu Beginn der Kundgebung auf dem Rathausmarkt hatte die Polizei die Zahl der Demonstranten noch mit 10 000 angegeben. Später, als sich der Zug in Bewegung setzte, schwoll die Teilnehmerzahl dann rapide an. Die Demonstranten zogen in einer Ringroute vom Rathausmarkt durch die Innenstadt.

Eine Sprecherin der Demonstranten zeigte sich nach Abschluss der Kundgebung auf dem Rathausmarkt und zu Beginn des Zugs durch die Innenstadt zufrieden. Es sei ein kraftvoller Protest.

Aufgrund der Kundgebung kam es rings um die Neustadt zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Polizei riet allen Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen und mit dem Auto die Veranstaltung weiträumig zu umfahren.

Aufgerufen zu der Demonstration haben rund 30 Organisationen, die durch die geplanten Abkommen den Abbau von Sozial- und Umweltstandards fürchten. Insgesamt finden im Bundesgebiet zeitgleich sieben Demonstrationen gegen TTIP und Ceta statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Aktuelle Nachrichten: Politik 2/3