14°/ 2° Regenschauer

Navigation:
Aktuelle Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt
Börsen
In der Börse in Frankfurt am Main spiegelt sich ein Händler in einem Logo des Deutschen Aktienindex (DAX).

Die Woche am deutschen Aktienmarkt geht trübe zu Ende. Die Kurse purzeln. Vor allem die Deutsche Bank trifft es hart. Einige Dax-Konzerne können dem Negativtrend aber dank guter Geschäftszahlen trotzen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Öl
Obwohl Exxon die Produktion um 1,8 Prozent steigerte, gingen die Einnahmen wegen des massiven Preisrückgangs bei Rohöl kräftig zurück. Foto: Justin Lane

Die niedrigen Ölpreise haben dem US-Branchenprimus ExxonMobil erneut die Bilanz verhagelt - allerdings nicht so stark wie befürchtet.

Im ersten Quartal brach der Überschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 63 Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro) ein, wie der am Börsenwert gemessen weltgrößte Ölkonzern mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Chemie
Aktionäre auf der Hauptversammlung des Chemiekonzerns BASF: Die Ludwigshafener sind von den anhaltend niedrigen Öl- und Gaspreisen doppelt betroffen.

Der Chemiekonzern BASF hadert weiter mit dem Ölpreis. Er sei das größte Risiko, sagt Vorstandschef Bock - obgleich mit dem Öl auch ein wichtiger Rohstoff für viele BASF-Produkte billiger geworden ist.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sportartikel
Führt einen harten Kampf um Marktanteile: Puma-Chef Björn Gulden.

Nach jahrelangem Formtief läuft es bei Puma wieder besser. Doch auch die meilenweit enteilte Konkurrenz schläft nicht. Konzernchef Bjørn Gulden gibt sich dennoch gelassen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Computer
Bei LinkedIn können Nutzer sich in beruflichen Profilen vorstellen, nach neuen Jobs Ausschau halten und mit anderen Mitgliedern kommunizieren.

In den vergangenen Monaten halbierte sich der Wert des Karriere-Netzwerks LinkedIn innerhalb weniger Woche, weil Investoren die Wachstumsaussichten Sorgen machten. Jetzt setzt nach einem Umsatzsprung die Erholung ein.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Bundesbank
Bundesbank-Präsident Jens Weidmann verteidigt die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank.

Angesichts der Dauerkritik am Zinstief gerade aus Deutschland hat Bundesbank-Präsident Jens Weidmann die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) verteidigt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Industrie
Roboter auf der Hannover Messe: Im Fokus standen in diesem Jahr Anwendungsbeispiele rund um das Zukunftsthema vernetzte Industrie.

Zum Abschluss der diesjährigen Hannover Messe haben die Organisatoren ein positives Fazit gezogen.

Vor allem dank des starken Partnerlands USA mit allein 465 Ausstellern war diesmal die internationale Aufmerksamkeit enorm, erklärte die Deutsche Messe AG kurz vor dem Ende der fünftägigen Veranstaltung am Freitag.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Rohstoffe
Händler erklärten den jüngsten Anstieg des Goldpreises unter anderem mit enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA.

Der Goldpreis hat am Freitag den höchsten Stand seit Mitte März erreicht. Am Morgen stieg der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) in der Spitze um etwas mehr als ein Prozent auf 1280,98 US-Dollar.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige