4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Nachrichten aus Eckernförde
Tafel-Bilanz

Die soziale Not ist geblieben

Foto: Drei von 72 ehrenamtlichen Tafel-Helfern: Heike Silz, Dieter Winter und Monika Krüger (v.l.) sortieren die gespendeten Lebensmittel.

Rund 1000 Menschen mit kleinem Budget sind auf die gespendeten Lebensmittel der Eckernförder Tafel angewiesen. Die Zahl der Bedarfsgemeinschaften sei zwar in diesem Jahr gesunken, bilanziert Tafel-Leiter Reinhard Schmidt. Nicht aber die Zahl der Personen, die dahinter stehen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
150. Blutspende

Sein Blut half fast 400 Menschen

Foto: Eckkhard Jung wurde für seine 150. Blutspende in Eckernförde von Hella Schmidtmann (li.) und Kathrin Lüder geehrt.

75 Liter Blut in knapp 50 Jahren – Ekkehard Jung (67) aus Eckernförde wurde am Mittwoch beim Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Pestalozzischule für seine 150. Blutspende geehrt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kreis gibt Geld frei

Frischzellenkur für Schrott-Sportplätze

Foto: Ein Beispiel von vielen: Der Felder Sportplatz ist marode.

Zugewucherte Aschenbahnen, abgebrochene Kleiderhaken in den Kabinen, marode Hallendächer - das traurige Bild vieler Sportstätten im Kreis Rendsburg-Eckernförde soll ein Ende haben. Der Hauptausschuss sprach sich dafür aus, eine Million Euro zur Sanierung von Plätzen und Hallen bereit zu stellen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Enten als Spendensammler

Round Table 80 zahlt 6000 Euro aus

Foto: Sie sind sichtbar glücklich über die Spenden vom Round Table 80: Ulrike Lafrenz, Ulla Bruhn-Rath, Katharina Mahrt, Annett Ohlhoff und Heike Peuster. Präsident Hauke Meyer und seine Truppe freuen sich mit.

1136 gelbe Gummi-Enten schwammen im Juli im Hafen Eckernförde um die Wette. Ihre zahlenden Startnummerninhaber hatten Spaß. Dabei flossen 6000 Euro in den Spendentopf. RT80, der Round Table Eckernförde, sammelte so für gute Zwecke. Dienstagabend wurden die letzten 3500 Euro überreicht.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Hospizverein

Sanfte Pfoten öffnen die Herzen

Foto: Für Jürgen Andersen (84) ist es immer ein besonderer Tag, wenn Erika Boike und Besuchshund Hannes ihn an seinem Wohnsitz im DRK-Pflegeheim Kronshagen besuchen.

Er ist groß und wuschelig und braucht eine Aufgabe. Hannes arbeitet als Besuchshund für den Hospizverein Dänischer Wohld. Zusammen mit Besitzerin Erika Boike (60) besucht er Menschen im Alten- und Pflegeheim und ist auch im Städtischen Krankenhaus Kiel im Einsatz.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Gettorf

Viel Lob für neue Pädiko Kita

Foto: Symbolische Schlüsselübergabe vor der neuen Kita: Bürgermeister Jürgen Baasch (von links) mit Kita-Leiterin Ann-Kathrin Jelinski, Pädiko-Geschäftsführerin Monika Clausing und Architekt Matthias Wohlenberg.

Die 7500-Einwohner-Gemeinde hält jetzt fast 400 Kinderbetreuungsplätze vor. 75 davon bietet die gestern offiziell eingeweihte Kita Ofeld. Bürgermeister Jürgen Baasch (SPD) sprach von einem „rundum gelungenen Bauwerk“. Träger ist der Verein Pädiko aus Kiel.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Neuer Service für Gäste

Gratis fahren im Stadtbus Eckernförde

Foto: Eine Allianz für die Mobilität der Urlauber: Kerstin Bügler, Chefin des Stadtverkehrs Eckernförde, und Stefan Borgmann, Marketing- und Touristikchef, haben das Gratis-Busticket für Urlaubsgäste konzipiert. Eckernförde die einzige Stadt Lande, die diesen Service im Rahmen der Ostseecard bietet. Die Gemeinde Sankt-Peter-Ording an der Nordsee hat den Service schon.

Ab zum Strand oder in die City zum Nulltarif: Busticket gratis, null Euro Strandeintritt, keine Parkplatzsuche, keine Parkgebühr. Das ist Eckernförde 2018. Dann fahren alle Urlauber kostenlos Stadtbus – ganzjährig. Damit setzt Eckernförde unter den Urlaubsstädten im Norden ein Zeichen für den ÖPNV.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wintereinbruch

Räum-Profis im Einsatz

Foto: Das Salzlager der Straßenmeisterei Eckernförde ist gut gefüllt.

Die einen freuen sich auf Schlittenfahrten, für die anderen bedeutet der Winter harte Arbeit. Seit Sonntag früh sind die Männer der Straßenmeisterei im Einsatz, um überörtliche Straßen im nördlichen Kreisteil von Schnee und Eis zu befreien. Für Montagabend ist neuer Schneefall angekündigt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige