16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nachrichten aus Eckernförde
Unterschriften in Kosel

Proteste gegen Hühnerfarm

Foto: Karl Walter (links), Marx Harder und Susanne von Redecker haben seit Freitag über 80 Unterschriften gegen den geplanten Bau eines Hähnchenmaststalls in Kosel gesammelt. Die Liste legen sie an diesem Mittwoch ab 19.30 Uhr den Gemeindevertretern vor.

Die Position ist klar formuliert: „Keine Ausweitung der Massentierhaltung in der Gemeinde Kosel. Auch ich bin dagegen!“, lautet sie. Dafür haben Susanne von Redecker, Marx Harder, Karl Walther und drei weitere Unterstützer seit Freitag 87 Unterschriften gesammelt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Green Screen Filmpreise

Bester Film 2017 ist The Ivory Game

Foto: Szene aus dem Film The Ivory Game, brisanter Dokumentarfilm über die Abgründe des Elfenbeinschmuggels.

Oscar-Feeling und Jubel in der Stadthalle von Eckernförde am Sonnabend: Der Siegerfilm bei Green Screen 2017 ist "The Ivory Game". Die brisante Produktion für Netflix von Walter Köhler mit der Regie von Kief Davidson und Richard Ladkani deckt den Elfenbeinschmuggel in Afrika schonungslos auf.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitzeinschlag in Waabs

Dachstuhl in Flammen

Foto: Der Blitz schlug Sonntagabend in ein Haus in Waabs ein. Verletzt wurde niemand. Das Dachgeschoss brannte aus.

Waabs. „Die Brandursache war Blitzschlag.“ Das steht für den Waabser Wehrführer Nis Juhl bei einem Feuer am Sonntagabend fest. In einem Einfamilienhaus auf dem Gut Waabshof brannte der Dachstuhl aus. Dem Ehepaar und seinem Hund passierte nichts.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
KSV-Seniorensporttag

Neues im Sport selbst ausprobieren

Foto: Maike Sandvoß, Übungsleiterin im Gettorfer Sportverein, zeigt Fitness mit einem Handtuch.

Ein Handtuch als Fitnessgerät? Wie das funktioniert und was es bringt, konnten die Teilnehmer des 17. Seniorensporttages am Sonnabend im Schulzentrum Süd in Eckernförde selbst ausprobieren. 82 Sportbegeisterte waren der Einladung des Kreissportverbandes (KSV) Rendsburg-Eckernförde gefolgt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Beste Szene bei Green Screen

Ein Thriller aus dem Tierreich

Foto: Leguane müssen gegen Schlangen ums Überleben kämpfen.

Ein Thriller ist nichts gegen diese Szene: Ein Leguanbaby rennt um sein Leben, als Massen von Schlangen auf das Tierchen zuschießen. Und während Artgenossen im Würgegriff enden, entkommt dieser Wicht. Dem britischen Kameramann Paul Stewart gelangen die sensationellen Bilder bei Dreharbeiten für die Folge Inseln von Terra-X: Eine Erde, viele Welten.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jomsburg Dänisch Nienhof

Pfadfinder-Traumburg und Ehestifterin

Foto: In der Jomsburg wird nicht nur das Pfadfindertum gepflegt. Bei gemeinsamen Freizeitaktivitäten wurde schon mancher Lebensbund gestiftet. Jüngstes Beispiel dafür sind Ulrike Erdmann und Patrick Zimmermann mit ihrem Töchterchen Greta.

30 Jahre nach dem Tod ist der Gründer der Jomsburg Pfadfinder in Dänisch Nienhof, Hans von Gottberg (1923-1987), bei seinem Stamm unvergessen. Denn Ore, wie er genannt wurde, hat Träume verwirklicht. Am Sonnabend gab es eine Gedenkfeier für ihn - natürlich auf der kleinen Abenteuerburg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Jugendfilmpreise 2017

Green Screen feiert die Nachwuchsfilmer

Foto: Die Sieger im Wettbewerb um den Green Screen Jugendfilmpreis 2017, den das Umweltministerium in Kiel und der Wildpark Eekholt stiften (von links): Linnea Meusel, Lotta von Bargen, Olivia Wuttke (2. Platz), Gamander López-Caparrós Jungmann (3. Platz) und York Friedrichs (1. Platz).

Die ersten Siegerfilme sind gekürt in Eckernförde. Sonnabendmittag hat Green Screen die Nachwuchsfilmer ausgezeichnet. Der Jugendfilmpreis, den Land und Wildpark Eekholt stiften, geht an York Friedrichs aus Köln. Der zweiten Preis bekommen vier Mädchen aus Schleswig-Holstein. Sie filmten in Eekholt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
175 Jahre Schützenwesen

Schützen feiern in Gettorf Jubiläum

Foto: Alexander Knüppel (20) trug die Fahnen des Gettorfer Schützenvereins beim Gottesdienst in der Kirche und beim Umzug.

Mit einem Umzug durch Gettorf zum Start ihres 58. Festes ließen Gettorfs Schützen am Freitagabend von sich sehen und hören. 150 Mitglieder aus dem Gettorfer Schützenverein und elf befreundeten Klubs marschierten vom Haus des amtierenden Schützenkönigs Matthias Schöpe, Süderpark 13, zum Amtsgebäude.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige