6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
20 Flüchtlinge sind manchmal zu viel

Altenholz 20 Flüchtlinge sind manchmal zu viel

Der Garten und Doppelbungalow der Krautwursts haben etwas von einer Burg, mit den Lamellenzäunen, die ihn umgeben. Er ist Zuflucht für die kranke 56-jährige Maike Krautwurst. Doch vor Kurzem erfuhren Maike und ihr Mann Carsten Krautwurst, dass im Nachbarbungalow bis zu 20 Flüchtlinge einziehen sollen.

Voriger Artikel
Knallerei ist nicht überall erlaubt
Nächster Artikel
VHS-Leiterin hört auf

Das kleine Reich von Maike und Carsten Krautwurst in Altenholz: Aus Sicht des Ehepaars ist ihr Zufluchtsort bedroht. Direkt nebenan (links) sollen 20 Flüchtlinge untergebracht werden.

Quelle: Sonja Paar
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Redaktion Lokales Kiel/SH

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3