8 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Villa-Pläne in der Kritik

Altenholz Villa-Pläne in der Kritik

Aufatmen beim Investor, Blick nach vorn in der Politik, Ängste bei Nachbarn: Die Weichenstellung für den Erhalt der Villa Hoheneck in Altenholz bei Bebauung des Grundstücks mit vier neuen Wohnhäusern löst widersprüchliche Reaktionen aus.

Voriger Artikel
Ex-Butterdampfer muss weichen
Nächster Artikel
Kreisbahnstrecke macht Fortschritte

Die defekte Wärmedämmung muss fallen. Die Villa Hoheneck soll ihr altes Gesicht wieder bekommen. Aber sie wird nicht mehr allein am Nord-Ostsee-Kanal stehen, wenn der Investor Sven Olsen seine Pläne umsetzt.

Quelle: Cornelia Müller

Altenholz. Am Montag hatte der Bau- und Umweltausschuss einstimmig Ja gesagt, die Änderung des Bebauungsplans für das Grundstück im Sinne von Eigentümer und Investor Sven Olsen aus Flensburg anzuschieben. Gleich nach der Sitzung zurrten Olsen, Politik und Gemeinde das Prozedere hinter verschlossenen Türen fest: Die Sanierung der maroden Villa von 1902 und der Bau der zweistöckigen Gebäude zuzüglich Staffelgeschoss sollen Zug um Zug erfolgen. „Wir stellen so vertraglich sicher, dass nicht nur Neubauten errichtet werden und die Villa brach liegt“, fasste Bürgermeister Carlo Ehrich (SPD) zusammen. Bis auf dem Areal unterhalb der Hochbrücke Baurecht gilt, dürfte allerdings noch ein Jahr vergehen. Diese Weichenstellung ermöglicht schon jetzt die Stellungnahme der Behörden und Naturschutzverbände zu den Plänen.

Lassen begrüßt Politik-Votum

Die hatte Architekt Jens Lassen in der Sitzung erläutert. Danach soll an die Villa ein zurück versetzter Anbau angefügt werden, der niedriger als das Wohnhaus des Grundstücksnachbarn ist. Er könnte drei Wohneinheiten beherbergen. An der Seite zur Hochbrücke sollen ein versetzt angeordnetes Haus mit sechs und an der Ecke zur Straße eines mit fünf Wohnungen entstehen. Daneben ist ein Doppelhaus vorgesehen. Nach Vorstellung der Gemeinde kann auch die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vor der Sommerpause stattfinden. Im September könnten Ausschuss sowie Gemeindevertretung den Entwurfs- und Auslegungsbeschluss fassen. B-Plan 36 sieht bisher die gastronomische Nutzung vor. Die vorhabenbezogene Änderung soll stattdessen ein allgemeines Wohngebiet schaffen. Dann könnten auch ein Büro, eine Kanzlei oder eine Praxis einziehen.

„Für uns ist das Votum der Politik das erste klare Signal, dass wir in konkrete Planungen einsteigen dürfen“, bestätigte Lassen im Namen des Investors. Sitzungsbesucher kritisierten jedoch auch die neuen Pläne mit Erhalt der Villa heftig. Sie lehnen moderne Wohngebäude mit Staffelgeschoss grundsätzlich ab. Sie befürchten auch, dass an der Straße geparkt wird.

Projekt ist sehr eng gestrickt

Investor Olsen hatte das Grundstück gekauft, nachdem die Villa Jahre leer gestanden hatte und kein Gastronom investieren wollte. Seine ersten Pläne, das heruntergekommene Gemäuer abzureißen und nur moderne Wohnungen zu bauen, hatte Bürger aus Altenholz und Kiel auf den Plan gerufen. „Inzwischen ist mir der Erhalt der Villa Herzenssache. Allerdings wird die Sanierung so teuer, dass das Gesamtprojekt sehr eng gestrickt ist“, hatte Olsen am Montag betont. Auf dem Grundstück nur drei bis vier Einfamilienhäuser zu bauen, sei „wirtschaftlich nicht darstellbar“. Unterstützt wurde er von Bauunternehmer Jan Karstens. Die Kieler Firma soll das Projekt realisieren. Olsen bemüht sich nach eigenem Bekunden um Denkmalschutz für das Kernstück, was der Finanzierung dienen würde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Altenholz
Foto: „Die Villa Hoheneck wird alle neuen Gebäude überragen und der optische Höhepunkt sein“, verspricht Eigentümer Sven Olsen.

Die Weichen für den Erhalt der Villa Hoheneck in Altenholz am Kanal und eine ergänzende moderne Wohnbebauung sind gestellt: Der Bauausschuss der Gemeinde beschloss am Montagabend einstimmig, auf Basis des Konzepts von Investor und Eigentümer Sven Olsen aus Flensburg in die Planung einzusteigen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3