4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Zwei schwer verletzte Motorradfahrer

Altenholz Zwei schwer verletzte Motorradfahrer

Zwei Motorradfahrer wurden am Sonnabend bei zwei Unfällen im Bereich Altenholz schwer verletzt.
Der erste Unfall ereignete sich an der Kreuzung Dänischenhagener Straße/Altenholzer Straße/Fördestraße. Beim zweiten Unfall verlor der Fahrer im Bereich Dehnhöft die Kontrolle über seine Maschine.

Voriger Artikel
Stimmung am Strand ist nicht zu toppen
Nächster Artikel
Timelapse-Video vom Polarlicht über der Ostsee

Foto: In Altenholz kam es zu zwei schweren Unfällen von Motorradfahrern.

Quelle: Ulf Dahl

Altenholz. Der 36-jährige Fahrer eines Omnibusses wollte von der Dänischenhagener Straße nach links in die Altenholzer Straße abbiegen. Dabei übersah er jedoch den ihm von der Abfahrt der B 503 entgegen kommenden 45-jährigen Fahrer einer Harley Davidson. Das Motorrad prallte in die rechte Seite des Busses. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Busfahrer erlitt einen Schock, die Fahrgäste blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 18 000 Euro geschätzt. Ein Ersatzfahrer übernahm den Bus.

Lebensgefährlich verletzt wurde ein 28-jähriger Motorradfahrer bei Dehnhöft. Er war auf dem Postkamp in Richtung Dehnhöft unterwegs, als er die Kontrolle über sein schweres Motorrad verlor und sich überschlug. Der junge Mann war nicht ansprechbar und wurde in die Kieler Uniklinik gebracht. Die Polizei nimmt an, dass der Motorradfahrer an der Ecke Postkamp/Dehnhöft einen in gleicher Richtung vorausfahrenden Traktor mit Anhänger, der nach links abbiegen wollte, zu spät erkannte und bei dem Bremsmanöver die Kontrolle verlor. Der Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3