9 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Nach dem Ansturm alles wieder frisch

Apartmenthaus Hafenspitze Nach dem Ansturm alles wieder frisch

Aufklaren nach dem Ansturm: Im Apartmenthaus Hafenspitze Eckernförde und in den Ferienwohnungen nebenan kommt der Reinigungstrupp ins Schwitzen. Über Ostern waren die 51 Ferienquartiere ausgebucht. 28 Apartments warteten gleich danach aufs Großreinemachen.

Voriger Artikel
Restabfall passt in ein Marmeladenglas
Nächster Artikel
Mit neuem Boot auf Netzkontrolle

Lena Lau von der Objektleitung Hafenspitze bei der Reinigungsfirma Behrendt kann beim Putzen der Balkonmöbel den Blick auf die Ostsee und die Strandpromenade von Eckernförde genießen.

Quelle: Cornelia D. Mueller

Eckernförde. Lena Lau von der Reinigungsfirma Behrendt bringt nichts aus der Ruhe. „In der Woche nach Ostern können wir alles ohne großen Druck abarbeiten“, sagt sie lächelnd. „Wir müssen nicht alle Wohnungen an einem Tag schaffen und haben die Chance, uns über den tollen Blick vom Balkon zu freuen.“ Dann greift sie zum Tuch und reibt die gesäuberte Spüle blank. Andrea Nielsen wirbelt im Bad, Franzi Behrens saugt den Wohnzimmerboden, Klaus-Dieter Grabow bezieht die Betten.

In der Hochsaison ist es stressiger für das Team

Lena Lau ist stellvertretende Objektleiterin in Sachen Reinigung für die Ferienwohnungen Hafenspitze. Sie weiß, wie stressig es in der Hochsaison werden kann. Dann reist an den kritischen Tagen das Gros der Urlauberfamilien gleichzeitig ab, und neue stehen schon auf der Matte. Saugen, Bodenreinigung, feuchtes Staubwischen, Schubladen-, Herd- und Kühlschrankreinigung und das Durchsehen aller Küchengeräte geht bei dem Team Hand in Hand. Binnen 30 Minuten ist heute die Wohnung mit Hafenblick wie aus dem Ei gepellt, weil sich das Team nicht aufteilen muss. Da bleibt am Rande auch Zeit, Pia Steinberg, die heute ihren ersten Arbeitstag hat, freundlich einzuweisen.

Hier sehen Sie mehr Bilder vom Reinigungsteam im Apartmenthaus Hafenspitze Eckernförde.

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3