17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Im Mai der Natur auf der Spur

Gettorf Im Mai der Natur auf der Spur

Eine geführte Fahrradtour, bei der es um die Entstehung und auch die Nutzung des Windes geht, eine Holunder-Werkstatt für Kinder in Felm, eine Besichtigung des Versuchsguts Lindhofs - mit diesen und anderen Veranstaltungen beteiligt sich die VHS Gettorf im Mai am Aktionsmonat Naturerlebnis.

Voriger Artikel
Kieler gewinnt Eckernförder Stadtlauf
Nächster Artikel
THW Eckernförde brennt fürs Helfen

Im Mai geht's auch in Gettorf und Umgebung hinaus in die Natur - und zwar bei jedem Wetter: Der Meteorologe Meeno Schrader ist Schirmherr des Aktionsmonats Naturerlebnis.

Quelle: stefan polte

Gettorf. Landesweit laden über 600 Exkursionen unter Leitung zertifizierter Führer dazu ein, die heimische Tier- und Pflanzenwelt besser kennenzulernen. Schirmherr des Aktionsmonats, der vom Landesverband der Volkshochschulen, dem Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) und der Stiftung Naturschutz organisiert wird, ist der Meteorologe Meeno Schrader.

Die Gettorfer Volkshochschule (VHS) beteiligt sich mit sieben Angeboten an der Veranstaltungsreihe. So wird zum Beispiel der Landschaftsplaner Rüdiger Ziegler die Bedeutung der Biotope am Gettorfer Bürgerpark erklären, und auf einer Fahrradtor durch die Ökoregion Schinkel hält Katharina Mühlich ein Plädoyer für den ökologischen, kleinbäuerlichen Landbau. Unter dem Motto "Wildes Kochen" werden am offenen Feuer Brennnesselchips geröstet, auf einer Fahrradtour in Richtung Großkönigsförde wird das Geheimnis des Teufelssteins gelüftet.

Broschüren mit allen Veranstaltungen und Hinweisen zur Anmeldung liegen in Gettorf im Amtsgebäude, in der Bücherei und bei der VHS aus. Informationen im Internet: www.aktion-naturerlebnis.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3