2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zugausfälle und Ersatzverkehr

Kiel – Flensburg Zugausfälle und Ersatzverkehr

Reisende auf der Bahnstrecke von Kiel nach Flensburg müssen am Sonnabend mit Einschränkungen rechnen. Grund hierfür ist ein Personalengpass bei der Deutschen Bahn.

Voriger Artikel
Der Schock sitzt tief
Nächster Artikel
Auf einen Schnack mit Daniel Günther

Auf der Bahnstrecke von Kiel nach Flensburg verkehrt zwischen Kiel und Gettorf ab Sonnabendnachmittag kein Zug mehr.

Quelle: Frank Peter (Symbolfoto)

Gettorf. Ab 13 Uhr kommt es auf der Bahnstrecke "Kiel - Eckernförde - Flensburg" zu Einschränkungen: Der RE72 wird zwischen Gettorf und Kiel durch Busse ersetzt. Der RE73 von und nach Eckernförde fällt ersatzlos aus. Die Bahn musste diese Maßnahme ergreifen, da ein Stellwerk-Mitarbeiter erkrankt ist und kein anderer Fahrdienstleiter einspringen konnte. Das Stellwerk in Neuwittenbek ist deshalb ab 14 Uhr bis Betriebsschluss unbesetzt.

Informationen zum RE72 und RB73

Die Züge der RE72 verkehren am Sonnabend nur zwischen Flensburg und Gettorf sowie in der Gegenrichtung von Gettorf nach Flensburg. Zwischen Gettorf und Kiel verkehren Busse. Letzter Zug von Flensburg nach Kiel ist der RE21923 (Abfahrt 13.03), von Kiel nach Flensburg der RE21916 (Abfahrt 13.42 Uhr). Nach diesen Zügen verkehren Busse zwischen Gettorf und Kiel.

SEV Abfahrtszeiten

Gettorf - Kiel:

Die Abfahrt der Busse in Gettorf ab Bahnhofsvorplatz ist Minute "00 mit Halt an allen Unterwegsbahnhöfen.

Kiel - Gettorf:

In Kiel fahren die Busse ab Haltestelle Kaisertreppe Minute "45 ab.

Die Züge der RB73 von und nach Eckernförde fallen ersatzlos aus. Letzter Zug ab Kiel Hbf ist die RB21962, Abfahrt 12.07 Uhr. Letzter Zug ab Eckernförde ist die RB21973, Abfahrt 13.19 Uhr. Am Sonntag verkehren die Züge laut Bahn wieder planmäßig.

Weitere Fahrplanänderungen

In Schleswig-Holstein kommt es am Wochenende noch zu weiteren Fahrplanänderungen: Aufgrund von Bauarbeiten zwischen Lindholm und Bredstedt sowie im Bahnhof Westerland kommt es zu Fahrplanänderungen beim Sylt Shuttle, dem Sylt Shuttle Plus und im Fernverkehr. Betroffen sind die Strecken Niebüll - Westerland, Sylt und Bredstedt bzw. Hamburg-Altona. Wegen Bauarbeiten zwischen Morsum/Keitum und Westerland werden zudem Busse statt Bahnen verkehren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Kiel - Gettorf
Foto: Bahnhof Eckernförde: Alles lief am Montag wieder normal. Sonnabend mussten die Fahrgäste nach Kiel in Gettorf in den Bus umsteigen. Das Stellwerk Neuwittenbek war unbesetzt.

Frust und Ärger über die Personalpolitik der Bahn: Nicht zum ersten Mal sind auf der Bahnstrecke zwischen Kiel und Gettorf Züge ausgefallen. Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis weißt die Kritik zurück. Dass die Bahn keine Vertretungskräfte bereithalte, „trifft nicht zu“.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3