12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr rettet Vierjährigen vom Baum

Barkelsby Feuerwehr rettet Vierjährigen vom Baum

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr am Sonnabend in Barkelsby: Auf dem Campingplatz Hohenstein klemmte sich ein Vierjähriger gegen 19.10 Uhr beim Klettern in einer Astgabel ein. Die Helfer befreiten den Jungen mit einem Spreizer. Barkelsbys Wehrführer Jens Nommels schilderte die Lage.

Voriger Artikel
Demozug gegen Deponiepläne
Nächster Artikel
Neue Fahrzeughalle steht

Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr am Sonnabend in Barkelsby: Auf dem Campingplatz Hohenstein klemmte sich ein Vierjähriger gegen 19.10 Uhr beim Klettern in einer Astgabel ein.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Barkelsby. „Der Junge war beim Klettern auf einen Baum abgerutscht und hatte sich ein Bein auf gut zwei Meter Höhe in einer Astgabel eingeklemmt." Herausziehversuche per Muskelkraft scheiterten. Da vom Einsatz einer Motorsäge abgesehen wurde, riefen die Barkelsbyer die Wehr aus Eckernförde zur Hilfe. Die Eckernförder drückte mit ihrem Spreizer, der sonst zum Befeien von Autounfallopfern eingesetzt wird, die Äste auseinander. Nach 30 Minuten war der Junge wieder frei. Er kam zur Nachuntersuchung ins Eckernförder Krankenhaus. Die Mutter hatte die ganze Zeit mit am Baum gestanden. Um den Jungen zu beruhigen, hatte ihm die Rettungswagenbesatzung ein Geschenk gemacht. Laut Nommels hatten sie einen Teddy dabei, den der Vierjährige während der Rettungsaktion hielt. Insgesamt waren 27 Feuerwehrleute im Einsatz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3