19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schleibrücke in Lindaunis wird gesperrt

Bauarbeiten Schleibrücke in Lindaunis wird gesperrt

Die Schleibrücke in Lindaunis muss repariert werden - deshalb wird das Bauwerk in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag und von Sonntag auf Montag für den Verkehr gesperrt. Die Bahn setzt auf der Strecke von Eckernförde nach Flensburg Ersatzverkehr ein.

Voriger Artikel
Schleibrücke lässt sich nicht öffnen
Nächster Artikel
Farbenspiele vor dem Abgrund

Das Gestänge der Schleibrücke in Lindaunis ist verbogen.

Quelle: Rainer I. Krüger

Rieseby/Boren. Die Schleibrücke Lindaunis wird an diesem Wochenende in zwei Nächten für Straßen- und Schienenverkehr gesperrt. Grund dafür sind Reparaturarbeiten am Verschlussmechanismus. Wegen eines Schadens konnte die Klappbrücke am Dienstag von 10 bis 18 Uhr nicht öffnen. Wegen erster Reparaturen war der Übergang von Rieseby in Schwansen nach Boren in Angeln ab 13 Uhr zudem für mehrere Stunden für den Straßenverkehr gesperrt.

„Das Gestänge ist verbogen“, erklärte Egbert Meyer-Lovis. Er ist der Pressesprecher der Brückeneigentümerin Deutsche Bahn. Damit das Gestänge ausgebaut werden kann, wird die Brücke in der Nacht von Freitag auf Sonnabend von 21 bis 5 Uhr komplett für Übergangsverkehr gesperrt. Ebenso verhält es sich beim Wiedereinbau von Sonntag 20.30 Uhr bis Montag 4.30 Uhr.

Für die ausfallenden Züge wird ein Busersatzverkehr zwischen Eckernförde und Flensburg eingerichtet. Eine Umleitung für den Straßenverkehr wird ausgeschildert. Die Öffnungszeiten für den Schiffsverkehr werden eingehalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3