23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Strande: Freie Bahn für alle

Shared-Space Strande: Freie Bahn für alle

Schluss mit Baulärm, dafür freie und gleichberechtigte Fahrt für alle: Die Arbeiten an Strandes neugestaltetem Dorfplatz zum Shared-Space-Bereich sind auf der Zielgeraden. Voraussichtlich ab Sonnabend ist es vorbei mit Barken und schwerem Arbeitsgerät zwischen Strandhotel und Kaufmann – wenn das Wetter mitspielt wird am Freitag die letzte Schicht Asphalt aufgetragen.

Voriger Artikel
Auto brennt aus
Nächster Artikel
Heimatmuseum macht Schule

Schritt für Schritt zur gleichberechtigten Verkehrsfläche: Arbeiter brachten die grobe Asphaltschicht auf. Spielt das Wetter mit, folgt am Freitag die feine Oberfläche für den Bereich zwischen Strandhotel und Kaufmann. Ab Sonnabend heißt es dann voraussichtlich: Freie Fahrt für alle Verkehrsteilnehmer.

Quelle: Lutz Timm

Strande. Damit wären die Hauptarbeiten des letzten großen Kapitels der Promenadensanierung nach nur dreieinhalb Wochen beendet und der ambitionierte Zeitplan des 1,2-Millionen-Euro-Projekts erfolgreich eingehalten.

 Ein Grund für das schnelle Vorankommen der im Januar gestarteten Verschönerung war stets das beständig gute Wetter, aber einen kleinen Seitenhieb konnte sich Petrus wohl doch nicht verkneifen. „Es fehlen noch die letzten Klebe- und Asphaltierungsarbeiten. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Wetter hält und die Vollsperrung am Freitag aufgehoben werden kann“, erklärte Bürgermeister Holger Klink (CDU) am Donnerstagmorgen auf Nachfrage unserer Zeitung – rund zwei Stunden bevor die Entscheidung zum Arbeitsstopp wegen drohenden Niederschlags fiel. Die letzte Schicht feinen Asphalts soll nun im Laufe des Tages aufgetragen werden. Voraussetzung dafür ist eine trockene Phase, damit der vor der Deckschicht aufgetragene Klebstoff nicht verläuft. „Lässt das Wetter die Arbeiten zu, wird der Bereich für alle dann gleichrangigen Verkehrsteilnehmer am Sonnabend freigegeben“, frohlockte der stellvertretende Bauausschussvorsitzende Thomas Behrenbruch (SPD).

 Nach dem Abschluss der Wegearbeiten werde sich die Lärmbelastung der Anwohner und Besucher stark verringern. „Das Gröbste ist geschafft. Es folgen jetzt noch kleinere Pflasterarbeiten und das Verfugen“, sagte Klink, der sich offenkundig über das Ergebnis freut. „Ich bin sehr froh, der Dorfplatz ist wirklich eine Perle geworden“, sagte er. Auch die Befürchtungen einiger Bürger, dass Strande durch die Umgestaltung seinen Charakter verliere, sei nicht eingetroffen. „Über 99 Prozent der Rückmeldungen sind sehr positiv“, verriet der Bürgermeister.

 Dass die Runderneuerung der Flaniermeile anstatt der zunächst veranschlagten zwei Jahre jetzt in rund vier Monaten vollbracht wurde, sei ein voller Erfolg aller Beteiligten, sagte Klink. Für die offizielle Einweihung werde daher noch ein Fest für die Strander Bürger, die ausführenden Firmen und alle anderen Mitwirkenden geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3