16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nach 100 Jahren immer noch fit

Borbyer Posaunenchor Nach 100 Jahren immer noch fit

Kein bisschen müde mit 100 Jahren und freudig ins nächste Jahrhundert? Der Posaunenenchor Borby aus Eckernförde hat bei seinem Jubiläumskonzert am Sonnabend beweisen, dass mehr Raum als das stille Kämmerlein gebührt. Die aktiven Bläser begeisterten das Publikum, das gleich mehrere Zugaben forderte.

Voriger Artikel
5000 Besucher beim Herbstmarkt
Nächster Artikel
Ermittlungen zum Fall eingestellt

Der Posaunenchor Borby besteht 100 Jahre. Pastor Rainer Kluß (links) leitet ihn seit 30 Jahren. Am Sonnabend gaben die Bläser ein Festkonzert in ihrer Kirche.

Quelle: Cornelia D. Mueller

Eckernförde. "Posaunenmission" - so heißt diese Sparte bei der Nordkirche, aus der der Chor 1917 entsprang. Die Posaunenchöre der evangelischen Kirchengemeinden waren dazu gedacht, die Botschaft ihrer Kirche fröhlich und mit Festglanz unter die Leute zu bringen. "Auch heute sind wir in erster Linie eine geistliche Bläsergruppe, die Gottesdienste und Amtshandlungen begleitet", sagt Pastor Rainer Kluß von der Kirchengemeinde Borby. Er leitet die Gruppe mit 25 Mitglieder - davon 15 ständig Aktive - seit 30 Jahren und bildet auch die Neuen aus.

Dass man Zeug zu viel mehr Bandbreite hat, bewiesen die Bläser am Sonnabend nicht nur schon in der Fußgängerzone in kleinen Grüppchen. Stücke von George Gershwin, zeitgenössische Bläsermusik, Klassik und natürlich Feierliches der Kirchenmusik boten sie schillernd, harmonisch, ausdrucksstark dar. Das Ständchen zum Geburtstag war übrigens eingebaut ins Programm: Musiker von befreundeten Posaunenchören hatten sich unter die Borbyer gemischt. Rainer Kluß: "Was uns eigentlich zusammenführt ist die gemeinsame Freude an der Musik. Deshalb ist es mir auch wichtig, dass wir ein breites Spektrum üben und spielen."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Cornelia Müller
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3