13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stöbern im digitalen Bücherregal

Bücherei Gettorf Stöbern im digitalen Bücherregal

Die Gemeindebücherei Gettorf geht mit der Zeit. Auch im historischen Ambiente der Windmühle Rosa – dort ist die Einrichtung seit 1982 untergebracht – hat das digitale Zeitalter längst Einzug gehalten. „Eine Bücherei bietet heute mehr als nur Bücher“, sagt Diplom-Bibliothekarin Britta Günther.

Voriger Artikel
Entscheidung noch im Juli erwartet
Nächster Artikel
Im Sommer gibt es Naturfilme Open Air

"Die Bücherei bietet mehr als nur Bücher", sagt Diplom-Bibliothekarin Britta Günther. Längst haben in der von ihr geleiteten Einrichtung in der Gettorfer Mühle auch elektronische Medien Einzug gehalten.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Gettorf. Seit mittlerweile vier Jahren ermöglicht die Gemeindebücherei Gettorf ihren Nutzern die virtuelle Ausleihe. Damit gehört diese Einrichtung zu den fast 100 von insgesamt 150 Büchereien in Schleswig-Holstein, die sich dem Verbundsystem „Onleihe zwischen den Meeren“ angeschlossen haben.

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass sich jede Bücherei am Kauf von E-Medien-Lizenzen beteiligt. „Bei uns werden fünf Prozent des Jahresetats für digitale Medien ausgegeben“, erläutert Britta Günther. Ihr zufolge hatten 2016 rund 100 Nutzer der Gettorfer Bücherei Zugang zur Onleihe. Zusammen luden sie 3000 Medien auf ihren E-Book-Reader oder ihr Tablet – eine Steigerung um rund 27 Prozent.

Für den 6. Juli plant die Bücherei gemeinsam mit der Bücherstube Iwersen einen E-Book-Informationsabend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3