23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Frauen ließen’s Männer regnen

Eckernförde Frauen ließen’s Männer regnen

18 hübsche Frauen – ein Name: Bella Donna! Seit zehn Jahren gibt es den Eckernförder Chor unter der Leitung von Claudia Piehl. Und was tut frau, wenn ein besonderer Geburtstag ansteht? Sie feiert und lässt sich feiern.

Voriger Artikel
Na, wie ist das Blatt?
Nächster Artikel
Chor aus 500 Stimmen

Der Frauenchor Bella Donna feierte im Showpalast auf der Carlshöhe seinen zehnjährigen Geburtstag.

Quelle: Uwe Rutzen

Eckernförde. Am Wochenende beeindruckte das Ensemble mit einem frisch-fröhlichen Konzert im Showpalast auf der Carlshöhe. Bella Donna gab sich also selbst ein Ständchen, sehr zur Freude der Besucher im vollbesetzten Saal.

Claudia Piehl, nach eigenem Bekunden vor 20 Jahren von Hamburg kommend „in Eckernförde an Land gespült“, machte sich seinerzeit sofort daran, eine Musical-Truppe ins Leben zu rufen. Mit Erfolg. Schnell fanden sich zahlreiche junge Männer und Frauen, die sich singend, tanzend und darstellend auf der Bühne versuchen wollten. Einigen von ihnen war das im Laufe der Jahre aber zu viel. „Wir wollen nicht Musical, wir wollen einfach nur singen“, äußerten sie 2005 ihren gemeinsamen Wunsch. Claudia Piehl zeigte Verständnis und schlug die Gründung eines Chors vor. Es war die Geburtsstunde von Bella Donna.

Was sich im Laufe eines Jahrzehnts so alles ereignet hat, welche Projekte die Frauen gemeinsam angingen und wie das Repertoire immer vielseitiger wurde, erfuhren die Besucher des Jubiläumskonzerts in eindrucksvoller Weise. Ob Zarah Leanders Ich weiß, es wird einmal ein Wunder geschehen, ob Ulla Meineckes Tänzerin, Gitte Haennings Lampenfieber oder der Weather-Girls-Hit It’s Raining Men auf Plattdeutsch (Dat regn’t Kerls) – stimmlich und vom Ausdruck her war alles perfekt. So erstaunte es nicht, dass Bella Donna erst nach mehreren Zugaben die Bühne verlassen durfte.

Großen Anteil am Erfolg des Abends hatte neben den bereits Genannten auch Sylwia Timoti, die Bella Donna auf der Querflöte und Claudia Piehl als singende Solistin am Klavier begleitete.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3