5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Windräder unerwünscht

Damp Windräder unerwünscht

Raidum Rodde, 1. stellvertretender Bürgermeister von Damp, gab der Stimmung Ausdruck. „Ich würde es für eine Katastrophe halten, wenn wir unsere Kulturlandschaft zerspargeln.“ Einstimmig votierten die Gemeindevertreter für eine Empfehlung ans Land, keine Windkraftflächen in Damp auszuweisen.

Voriger Artikel
Windkraft ja, aber bitte auf Abstand
Nächster Artikel
Stadthalle Eckernförde: Jetzt wird gesichert

Christopher Enders stellt das Ergebnis des Gutachtens zu Windeignungsflächen in Schwansen vor.

Quelle: Rainer Krüger
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr zum Artikel
Loose/Waabs
Foto: Vorerst kein Windrad-Bau, heißt es in Loose und Waabs.

Die Arbeiten für die vier Windkraftanlagen auf Looser und Waabser Gebiet müssen ruhen. Das hat der Kreis am Montag abgeordnet und nennt als Grund: Die Betreiberfirma habe gegen Auflagen der Genehmigungsbehörde verstoßen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3