20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Ansturm auf die Tickets

Green Screen Ansturm auf die Tickets

Ab heute können Karten fürs Green Screen Festival gekauft werden. 700 Bestellungen liegen schon vor. 17 Filme waren bereits nach wenigen Stunden ausverkauft.

Voriger Artikel
Waldjugend lief allen davon
Nächster Artikel
Wirbel als Uhrwerk des Ozeans

Ursula und Hartwig Tews, von Anfang an als Besucher dabei, holen am Montagmorgen ihre Festivalkarten bei Jürgen Jess im Ticketcenter ab.

Quelle: Kai Pörksen

Eckernförde. Eckernförde. Um 10 Uhr am Montagmorgen schließt Heike Cramer die Tür des Ticketbüros von Green Screen auf, da haben sie und das sechsköpfige Team im Stadthotel schon jede Menge Telefonanrufe beantwortet. Und dann beginnt der Ansturm auf den Ticketschalter, der nur kurz zur Mittagszeit unterbrochen wird.

 Reservierte Karten werden von den Besuchern in Empfang genommen, schnell wird noch versucht, für die gewünschten Naturfilme eine Karte zu bekommen. Ursula und Hartwig Tews aus Eckernförde holen sich ihre Festivalkarte – mit der können sie bis zu 15 Filme nach Wahl sehen. „Wir haben Zeit und nehmen sie uns“, so das Paar im Ruhestand, das schon seit neun Jahren, also von Anfang an, dabei ist. Am liebsten sehen sie Filme über die heimische Natur wie Elbe 1 und Elbe 2, für die sie Karten gebucht haben. Aber auch Titel wie die Ostsee von oben oder den Film über das Plastikmüllproblem in den Meeren interessierte das Ehepaar im vergangenen Jahr.

 700 Bestellungen liegen schon vor, und minütlich kommen per Telefon neue hinzu. Beliebt sind besonders die Filmpremieren. Und schnell ausverkauft sind Filme an den kleinen Spielstätten wie im Ostsee-Info-Center, wo nur 50 Besucher Platz finden können. Reißenden Absatz fanden die Filme Elbe, 360° Tasmanien – Sympathie für den Teufel, El Hiero – Die Insel am Ende der Welt und Amerikas Naturwunder – Grand Canyon.

 Kundin Kerstin Sturm holt sich ein Ticket für die Eckernförder Gespräche am Mittwoch, 9. September. Thema: Die Rückkehr der Wölfe. Die Diskussionsveranstaltung war ursprünglich für die Galerie 66 geplant, ist aber aufgrund der großen Nachfrage in die Stadthalle verlegt worden. Und grundsätzlich gilt für alle Veranstaltungen dort: „Für die Filme in der Stadthalle gibt es noch reichlich Karten, nutzen Sie die Chancen bald“, sagt Astrid Himstedt, die für viele der Tage auch prominente Filmemacher erwartet.

 Für Interessierte wird es Zeit: Am Montag waren schon 17 Filme ausverkauft.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3