17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Brücke über B203 wird saniert

Verkehrsbehinderungen Brücke über B203 wird saniert

Ab Montag beginnt in Eckernförde die Sanierung der Brücke Schleswiger Straße über die Bundesstraße B203. Zunächst wird es nur vorbereitende Tagesbaustellen geben. Ab 22. Juli folgt dann die eigentliche Sanierung. Autofahrer müssen bis einschließlich Oktober mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Voriger Artikel
Promenadenfest in Strande gut besucht
Nächster Artikel
Männer prügeln und berauben Autofahrerin

Die Brücke von der Schleswiger Straße aus kommend über die B203 wird ab heute saniert.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Grund für die Sanierung ist der schlechte Oberflächenzustand der Brücke. Nach Angaben des Straßenbaulastträgers, Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Rendsburg, haben sich auf der Fahrbahn Risse, Aufbrüche und Spurrinnen gebildet.

Bereits ab Montag werden an einigen Tagen kurzfristige Baustellen eingerichtet, um das Traggerüst für die Brückensanierung zu montieren. Dafür kommt es in den Zeiten von 8 bis 16 Uhr auf der B203 in beiden Fahrtrichtungen zu vorübergehenden Sperrungen einzelner Fahrstreifen.

Der erste Teil der Brückensanierung läuft dann vom 22. Juli bis 2. September. Laut Landesbetrieb muss für die Erneuerung des Asphaltbelags und die Abdichtungsarbeiten die Brücke Schleswiger Straße halbseitig gesperrt werden. Dafür wird eine Ampel eingerichtet und die Geschwindigkeit auf Tempo 30 reduziert. Radfahrer und Fußgänger werden über den Noorwanderweg umgeleitet.

Vom 2. September bis 28. Oktober wandert die Baustelle dann auf die andere Brückenseite. Abschließend ist im Oktober an einem Wochenende eine Vollsperrung geplant. Die Kosten der Brückensanierung veranschlagt der Landesbetrieb Straßenbau auf 390 000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3