7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Sporthallen sind Sanierungsfall

Schulzentrum Zwei Sporthallen sind Sanierungsfall

Die Sporthallen I und II am Schulzentrum in Eckernförde sind zum Sanierungsfall geworden. 2,7 Millionen Euro müssen nach Angaben des Bauamts in die aktuellen Reparaturen und den Brandschutz gesteckt werden. Ein Neubau der Hallen würde sich auf rund zehn Millionen Euro summieren.

Voriger Artikel
Eckernförde inspiriert Kunststipendiaten
Nächster Artikel
Neudorf-Bornstein stimmt für Kooperation

Die Turnhallen I und II am Schulzentrum Süd müssen für 2,7 Millionen Euro saniert werden.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Wie der stellvertretende Bauamtsleiter Timm Ohrt im städtischen Bauausschuss berichtete, ist die Dachsanierung der Halle I bereits fast abgeschlossen. Die Halle muss allerdings voraussichtlich bis zum 25. September aufgrund eines Wassereinbruchs gesperrt werden.

Für beide Hallen sind folgende Arbeiten vorgesehen: Saniert werden sollen Dächer und Umkleidetrakte. WC-Anlagen und teils auch Duschen sowie die Innentüren bedürfen einer Erneuerung. Außerdem müssen Mängel an den Belüftungsanlagen beseitigt werden. Die Kosten für die Halle I sind mit 1,4 Millionen Euro veranschlagt. Für die Halle II müssen noch einmal 610000 Euro in die Hand genommen werden. Doch damit nicht genug. Für beide Sporthallen muss nach Angaben von Ohrt im Zuge der Sanierung auch der Brandschutz auf den aktuellen Stand gebracht werden. Das schlägt noch einmal mit knapp 500000 Euro zu Buche.

Die Arbeiten am Schulzentrum laufen bis in das kommende Jahr hinein. Bürgermeister Jörg Sibbel geht davon aus, dass aufgrund der Hallensanierung keine Sportveranstaltungen abgesagt werden müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3