12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Angetriebene Jacht löst Großeinsatz aus

Eckernförde Angetriebene Jacht löst Großeinsatz aus

Eine zwölf Meter lange Jacht ist in der Nacht zu Dienstag mit halb gesetzten Segeln in Eckernförde vor dem Borbyer Ufer gestrandet. Die Kriminalpolizei geht von einem versuchten Diebstahl aus. Da nicht auszuschließen war, dass eine Person über Bord gefallen ist, startete vor Eckernförde eine groß angelegte Suchaktion.

Voriger Artikel
Leuchtturm bleibt für Besucher gesperrt
Nächster Artikel
Erntezeit bei Gartenzwergen

Eine Jacht ist am Strand vor Borby aufgelaufen. Die Wasserschutzpolizei untersucht das Schiff, das offensichtlich von Unbekannten genutzt worden war. Den Eingang zur Kajüte hatten sie gewaltsam aufgebrochen.

Quelle: Christoph Rohde
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3