6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt droht starker Schuldenanstieg

Eckernförde Stadt droht starker Schuldenanstieg

Trotz sprudelnder Steuereinnahmen erhöhen sich mit dem ersten Nachtragshaushalt die Schulden der Stadt Eckernförde um 1,1 Millionen Euro. Zwar schließt der knapp 40 Millionen Euro schwere Etat dieses Jahr noch mit einer „roten Null“ ab, so Bürgermeister Jörg Sibbel. Doch bis 2018 droht laut Oliver Fink (FDP) eine Vervierfachung der Schulden.

Voriger Artikel
Chor aus 500 Stimmen
Nächster Artikel
Die Erwartungen sind groß

In Eckernförde ist die „Zeit der großen Wünsche vorbei“. Dem Haushalt droht ein Schuldenanstieg.

Quelle: Jens Wolf
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christoph Rohde
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3