7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Weihnachtsmarkt-Trubel nun auch sonntags

Mehr Programm Weihnachtsmarkt-Trubel nun auch sonntags

Der Eckernförder Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr etwas kleiner aus, dafür bietet er mehr Programm. Vor allem an den Sonntagen im Advent soll das Budenstädtchen an der Kirche deutlich belebter sein als in den Jahren zuvor, hoffen die Organisatoren von der Touristik- und Marketinggesellschaft.

Voriger Artikel
Eckernförder SV erwartet Husum
Nächster Artikel
Mehrheit gegen Bebauung des Exers

Schon in Weihnachtsstimmung: Hans-Peter Möller, Lea Roschow, Dennis Bebensee und Jan-Niklas Bente (von links) haben die Veranstaltung auf dem Kirchplatz organisiert.

Quelle: tilmann Post

Eckernförde. Der Markt fällt in diesem Jahr kompakter aus, weil die Bauarbeiten an der St.-Nicolai-Kirche für einen Teil der gewohnten Buden keinen Platz lassen. Deshalb gibt es nun keine Stände mehr am Durchgang zum Rathausplatz. Eröffnet wird die weihnachtliche Veranstaltung am Montag, 27. November, um 15 Uhr. Bis zum 30. Dezember ist der Markt täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet, nur vom 24. bis 26. Dezember nicht.

Neben Punsch, Glühwein und heißem Kakao gibt es Kunsthandwerk und weihnachtliche Dekoration sowie bunte Unterhaltung. Dazu zählen unter anderem Kutschfahrten, Konzerte, Märchenerzählungen, Kasperletheater und ein traditionelles Holzkarussell. Viele Aktionen finden auch sonntags statt.

Das gesamte Programm des Eckernförder Weihnachtsmarktes ist hier zu finden. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3