23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Einblicke in den Hof Kubitzberg

Tag der offenen Tür Einblicke in den Hof Kubitzberg

 Ein Besuch im Hühnerstall, Wissenswertes über den Gemüseanbau, Spiele für die Kinder und Live-Musik: Beim „Tag der offenen Tür“ am Sonnabend erhielten die Besucher einen Einblick in den Hof Kubitzberg.

Voriger Artikel
Jetzt kann gebaut werden
Nächster Artikel
In Waabs wird das Mittelalter lebendig

Handwerkskunst beim "Tag der offenen Tür" auf Hof Kubitzberg in Altenholz: Ulrich Hausdörfer fertigt mit Levin (7) einen Fisch-Anhänger aus Kupferblech an.

Quelle: Jan-Torben Budde

Altenholz. Bei Betriebsführungen erklärten die Mitarbeiter landwirtschaftliche Maschinen und Besonderheiten der ökologischen Tierhaltung. Bei dem Hof handelt es sich um eine Betriebsstätte der Schleswiger Werkstätten, die wiederum eine Einrichtung der Norddeutschen Gesellschaft für Diakonie sind. „Wir sind eine Werkstatt für Menschen mit Behinderungen“, erklärte Oberländer-Wille. So arbeiten auf dem Hof 60 Frauen und Männer mit psychischer Erkrankung. Hinzu kommt ein Team von 14 Fachkräften wie Landwirten, Gärtnern, Hauswirtschaftern, Verkäufern und Biologen, die über eine sonderpädagogische Zusatzausbildung verfügen.

Den „Tag der offenen Tür“ betrachtet der Betriebsleiter als Plattform. „Die Leute hier sind stolz auf ihre Arbeit“, so der Agraringenieur, „auf diese Weise fassen sie wieder Fuß im Leben.“ Auf Hof Kubitzberg werde Inklusion gelebt. „Die Menschen hier erhalten die Chance, ihre Leistung in die Gesellschaft einzubringen“, sagte Oberländer-Wille.

Der landwirtschaftliche Betrieb ist 40 Hektar groß. Es wird Getreide, Gemüse und Futter angebaut. Zudem leben Rinder, Gänse und bereits erwähnte Hühner auf dem Hof. Produkte wie Eier, Tomaten oder Kürbisse werden dem 55-Jährige zufolge im eigenen Biomarkt vermarktet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3