18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Eine Million Euro für neue Kita

35 zusätzliche Betreuungsplätze in Gettorf Eine Million Euro für neue Kita

Über diese „Punktlandung“ freut sich nicht nur Bürgermeister Jürgen Baasch: Termingerecht ist jetzt die neue Kita am alten Sportplatz in Gettorf fertiggestellt worden. Auch der Kostenrahmen – mit Außenanlagen rund eine Million Euro – wurde eingehalten.

Voriger Artikel
Pokémon zwischen echten Tieren gefangen
Nächster Artikel
Das Gleichgewicht gefunden

Am Montag ziehen die Kinder ein: Der Kita-Neubau konnte termingerecht fertiggestellt werden.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Gettorf. Der von den Architekten Udo Redepennig und Ralf Schwarzbold-Lentz aus Büdelsdorf entworfene Neubau mit seinem roten Walmdach ist räumlich und organisatorisch der 1994 eröffneten Kita am Sportplatz angegliedert. Zu dieser Einrichtung gehörten bisher drei Ü3-Gruppen, eine davon als I-Gruppe. Jetzt kommen 35 Betreuungsplätze in zwei U3- („Raupen“ und „Marienkäfer“) und einer altersgemischten Gruppe („Hummeln“) hinzu. Der Kita-Betrieb startet am Montag. Damit endet dann das Provisorium in Revensdorf. Im dortigen Kita-Altbau hatten Kinder aus Gettorf ein Jahr lang vorübergehend Unterschlupf gefunden. Grundsteinlegung am 23. März, Richtfest am 22. April, Fertigstellung am 17. August – Bürgermeister Jürgen Baasch und Amtsvorsteher Kurt Arndt dankten den Architekten und den Handwerkern, dass dieses „ehrgeizige Bauvorhaben innerhalb eines engen Zeitfensters“ (Arndt) abgeschlossen werden konnte. Lob gab es auch für die Amtsverwaltung. Ihr sei es gelungen, einen Zuschuss von fast 700000 Euro einzuwerben. Der Amtsvorsteher sprach von einem „weiteren Qualitätsgewinn für unsere Gemeinde“.

 Auch Kita-Leiterin Birgit Gang zeigte sich mit dem rot geklinkerten Neubau rundum zufrieden. „Das ist alles so geworden, wie wir uns da vorgestellt haben“, sagte sie. Froh war sie auch darüber, dass sie sich mit ihrer Idee für einen Multifunktionsraum im Obergeschoss durchsetzen konnte. Dieser Raum kann auch von der VHS für einige Gesundheitskurse genutzt werden.

 Die Kita liegt am nördlichen Rand des Neubaugebiets Triangel. Die Erschließungsarbeiten für das Areal sollen bis Mitte November abgeschlossen sein. Wie der Bürgermeister am Rande der Kita-Einweihung mitteilte, wird mit der Vermarktung der Grundstücke – der Quadratmeterpreis liegt bei 185 Euro – nach den Sommerferien begonnen. Die Nachfrage sei groß, so Jürgen Baasch. Der große Spielplatz auf dem Kita-Gelände steht später auch den Kindern aus dem Neubaugebiet zur Verfügung.

 Willkommen in der neuen Kita: Für Sonnabend, 20. August, 10 bis 14 Uhr, laden Leiterin Birgit Gang und ihr Team zu einem Tag der offenen Tür ein. Dort kann man auch mit den pädagogischen Fachkräften ins Gespräch kommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3