16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Mehrheit für Standort Sky-Markt

Einwohnerversammlung Mehrheit für Standort Sky-Markt

Sky-Markt oder Skaterplatz – auf diese beiden Standorte spitzte sich Mittwochabend die Diskussion in der Einwohnerversammlung der Stadt Eckernförde zur Ansiedlung eines kommerziellen Kinos zu. Bei einer Trendabstimmung fiel die Meinung der rund 200 Besucher eindeutig Richtung Sky-Markt aus.

Voriger Artikel
Kicken für Mukoviszidose-Kranke
Nächster Artikel
Per Losentscheid zum Baugrundstück

Eindeutiges Meinungsbild: In einer Trendabstimmung zu den beiden Kino-Standorten Sky-Markt und Skaterpark sprach sich eine deutliche Mehrheit für den Sky-Markt aus.

Quelle: Christoph Rohde

Eckernförde. Bürgermeister Jörg Sibbel berichtete, dass die Coop am Mittwoch offiziell eine Bauvoranfrage für eine Überbauung des Sky-Marktes an dem Parkplatz Reeperbahn/Rathaus gestellt hat. Dabei geht es um ein Kino mit sechs Sälen für 600 bis 700 Plätze und eine Tiefgarage. Die Voranfrage soll jetzt von der Verwaltung „ergebnisoffen“ bewertet werden. Laut Sibbel seien sowohl der Sky-Markt als auch der Skaterpark als Kino-Standorte zeitnah umzusetzen. Bis zu einem ersten Spatenstich werden allerdings noch zwei Jahre Planungszeit vergehen.

 Politisch soll bis zur Sommerpause eine Standortentscheidung für ein Kino fallen. SPD, Grüne, Bürger-Forum und Linke favorisieren derzeit den Standort Sky-Markt, zu dem allerdings noch nicht alle Informationen vorliegen. Für kommende Woche ist ein Gespräch der Coop mit der Verwaltung vorgesehen. CDU, SSW und FDP halten derzeit noch am Standort Skaterplatz fest und wollen in der Ratsversammlung am heutigen Donnerstag die Aufstellung eines Bebauungsplanes beantragen. CDU-Fraktionschefin Katharina Heldt sprach von einem „Vorratsbeschluss“, der die Alternative Sky-Markt nicht ausschließe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3