8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Amt will nur noch Familien

Flüchtlingsunterkunft in Gettorf Amt will nur noch Familien

Kurswechsel bei den Plänen für die neue Flüchtlingsunterkunft in Gettorf: In den ehemaligen Containerklassen an der Isarnwohld-Schule möchte das Amt Dänischer Wohld nun Familien unterbringen, keine alleinreisenden männlichen Asylbewerber. „Wir wollen damit den Ängsten von Eltern Rechnung tragen“, erklärte Amtsdirektor Matthias Meins am Dienstag.

Voriger Artikel
Ring frei: In Gettorf wird wieder geboxt
Nächster Artikel
„Schnelle bauliche Lösung ist nicht in Sicht“

Ein Obdach für Familien: Die ehemaligen Pavillonklassen in Gettorf werden zur Flüchtlingsunterkunft umgestaltet.

Quelle: Jan Torben Budde
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jan-Torben Budde

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3