21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Geschichten für den Leseclub

Gettorf Geschichten für den Leseclub

Abenteuer und Fantasy, Pferde und Vampire versüßen die schulfreie Zeit: Denn die Gemeindebücherei in Gettorf bietet in diesem Sommer zum sechsten Mal den Ferienleseclub an, wo Kinder und Jugendliche auf Schmöker mit besagtem Stoff stoßen.

Voriger Artikel
Ohne Risiken und Nebenwirkungen
Nächster Artikel
Großer Tag kleiner Forscher

Hoffen auf Spender, die Schmöker für den Ferienleseclub kaufen: Britta Günther (links), Leiterin der Gemeindebücherei Gettorf, sowie die Buchhändler Jutta und Norbert Iwersen.

Quelle: Jan Torben Budde

Gettorf. Eigens für das Projekt möchte Leiterin Britta Günther 60 bis 70 zusätzliche Bücher anschaffen. „Unser Budget ist aber begrenzt“, erklärt die Bibliothekarin. Deshalb ist erneut die Gettorfer Bücherstube an der Herrenstraße mit im Boot.

In der Buchhandlung präsentieren Jutta und Norbert Iwersen bis 30. Juni eine Auswahl an Kinder- und Jugendliteratur, die Spender zugunsten des Leseclubs erwerben können. Nach der Aktion wandern die Werke in den Bestand der Bücherei. „Wir wollen aktuelle Geschichten anbieten und damit für das Lesen werben“, sagt Britta Günther, die den Buchhändlern eine Wunschliste gegeben hatte. „Wir unterstützen diese Aktion natürlich gern“, betont Jutta Iwersen. Vergangenes Jahr waren letztlich alle Bücher vergriffen.

Der Leseclub ist für Schüler gedacht, die nach den Ferien die fünfte oder eine höhere Klasse besuchen. Die Bücherei stellt für diese Aktion einen Bestand von 250 bis 300 Büchern bereit. Nach Anzahl gelesener Schmöker erhalten die Clubmitglieder ein Zertifikat in Bronze (ein bis zwei Bücher), Silber (drei bis sechs Bücher) oder Gold (ab sieben Büchern). Um zu testen, ob die Schüler tatsächlich hineingeschaut haben, fragt Britta Günther den Inhalt ab: „Vergangenes Jahr haben wir etwa 40 Zertifikate vergeben.“ Anmeldungen für den Leseclub: ab 1. Juli in der Bücherei (Mühle), Karl-Kolbe-Platz 1, in Gettorf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3