19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Prima Klima im Gotteshaus

St.-Jürgen-Kirche in Gettorf Prima Klima im Gotteshaus

Heizkörper, die unter den Kirchenbänken montiert werden – damit will die Kirchengemeinde Gettorf zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: ein angenehmes Klima für die Gottesdienst- und Konzertbesucher und ein besserer Schutz der Orgel und der Kunstgegenstände vor Staub und Schimmel.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall bei Ahlefeld-Bistensee
Nächster Artikel
Sandaufschüttung ist beendet

Im Altarraum ist alles verhüllt: Die Vorsitzende des Gettorfer Kirchengemeinderats, Pastorin Christa Loose-Stolten, hofft, dass die Bauarbeiten in der St.-Jürgen-Kirche bis Ostern abgeschlossen werden können.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Gettorf. Rund 160000 Euro lässt sich die Kirchengemeinde die Umstellung auf das neue Heizkörpersystem in der St.-Jürgen-Kirche kosten. 40000 Euro, also ein Viertel, trägt der Kirchbauverein. Anlässlich ihrer Jahresversammlung am Montagabend beschlossen die Mitglieder außerdem, die Kosten für eine grundlegende Reinigung der 151 Jahre alten Marcussen-Orgel zu übernehmen. Für diese Maßnahme sind mindestens 15000 Euro veranschlagt.

 Die Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Pastorin Christa Loose-Stolten, hofft, dass die Arbeiten in der Kirche bis Ostern abgeschlossen werden können. Bis dahin finden die Gottesdienste im Gemeindehaus am Pastorengang statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3