19 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Blumen für die 7500. Einwohnerin

Gettorf wächst Blumen für die 7500. Einwohnerin

Diana Turowski heißt die 7500. Einwohnerin der Gemeinde Gettorf. Bürgermeister Jürgen Baasch hieß die 23-Jährige jetzt mit einem Blumenstrauß und einem Restaurant-Gutschein willkommen. Die Bibliotheksmanagerin bezog im Januar mit ihrem Freund eine Mietwohnung in der Kirchhofsallee.

Voriger Artikel
Kontroverse Ansichten zur Windkraft
Nächster Artikel
Die Silberlinge sind endlich da

"Herzlich willkommen in Gettorf": Bürgermeister Jürgen Baasch mit Diana Turowski vor der Mühle.

Quelle: Burkhard Kitzelmann

Gettorf. Gettorf ist in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Um die Jahrtausendwende lebten rund 6000 Menschen in der Gemeinde im Dänischen Wohld, vor viereinhalb Jahren begrüßte Jürgen Baasch die 7000. Einwohnerin. Und jetzt bei 7500 ist noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

"Wir werden weiter wachsen", sagte der Bürgermeister. Er verwies auf die Neubaugebiete Triangel sowie alte Rollschnelllaufbahn und auf ein größeres Bauvorhaben an der Ecke Kieler Chaussee/Friedrichsorter Straße. Alle zusammen dürften seiner Einschätzung nach Wohnraum für deutlich über 400 Menschen bieten. Es entstünden nicht nur Einfamilienhäuser. Auch der Ausbau von Mietwohnungsraum - auch öffentlich gefördert - komme nicht zu kurz, sagte Baasch. Es müsse jedoch auch darauf geachtet werden, nicht alles dicht zu bauen. "Die grünen Lungen müssen erhalten bleiben", so der Bürgermeister. Außerdem komme es darauf an, dass der Ausbau der Infrastruktur mit dem Wachstum der Einwohnerzahl Schritt hält. In Gettorf sei dies gelungen, meinte Baasch und verwies auf den Ausbau der Kinderbetreuungsplätze: "Wir sind hier gut davor."

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3