10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hoffnung auf EU-Mittel für Hospiz

Gettorfer Finanzierungsmodell Hoffnung auf EU-Mittel für Hospiz

Ein stationäres Hospiz für die 13 Gemeinden zwischen Eckernförde und Kiel – dies steht auf der Wunschliste des Hospizvereins Dänischer Wohld ganz oben. In einem Gespräch mit dem Vorstand haben der Amtsvorsteher Kurt Arndt (SPD) und Amtsdirektor Matthias Meins Finanzierungsmöglichkeiten ausgelotet.

Voriger Artikel
Von Windrädern umzingelt
Nächster Artikel
Tierische Freude über Sammy

Palliativ gut versorgt und in Würde Abschied nehmen: Der Hospizverein Dänischer Wohld wünscht sich für die Region zwischen Eckernförde und Kiel ein stationäres Hospiz.

Quelle: Waltraud Grubitzsch
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Burkhard Kitzelmann
Eckernförder Nachrichten

Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3