21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fußball klappt jetzt auch bei Schietwetter

Gettorfer SC Fußball klappt jetzt auch bei Schietwetter

Schietwetter – perfekte Bedingungen für das erste Ligaspiel des Gettorfer SC auf dem neuen Kunstrasenplatz. Denn während früher bei solchen Bedingungen manches Fußballspiel ausfallen musste, konnten die Verbandsligakicker am Sonnabend um 15 Uhr gegen den TSV Büdelsdorf antreten.

Voriger Artikel
Krebs und Scholle im Blick
Nächster Artikel
Der Burner für Sportfans

Schietwetter – perfekte Bedingungen für das erste Ligaspiel des Gettorfer SC auf dem neuen Kunstrasenplatz.

Quelle: Kerstin von Schmidt-Phiseldeck

Gettorf. „Jetzt zeigt der neue Platz seine Qualität“, sagte erfreut der GSC-Vorsitzende Hans-Dieter Paasch. Zuvor hatten die E2-Jugendlichen aus Gettorf auf dem flauschigweichen Belag ein Testspiel gegen Hamweddel absolviert, das sie 8:2 gewannen. Gutes Omen?

Anschließend überreichte der Nachwuchs einen symbolischen Scheck über 21842 Euro an Gettorfs Bürgermeister Jürgen Baasch: ein Beitrag des Vereins für den neuen, hochmodernen Kunstrasenplatz. Gönner und private Spender hatten den Sportverein mit dem Geld unterstützt. Der Bürgermeister bedankte sich mit einem neuen Fußball, der gleich auf dem neuen Kunstrasenplatz eingesetzt wurde. Mit höchst erfreulichem Ergebnis für die Hausherren: Gettorf besiegte den TSV Büdelsdorf mit 4:1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kerstin von Schmidt-Phiseldeck
Redaktion Lokales Kiel/SH

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3