23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ostermenü von Perfektes-Dinner-Teilnehmerin

Goosefeld Ostermenü von Perfektes-Dinner-Teilnehmerin

Martina Boldt aus Goosefeld kocht leidenschaftlich gern: Dabei setzt nicht nur auf Bewährtes, sondern probiert auch immer mal wieder neue Rezepte aus. Für die Kieler Nachrichten hat sie zum Osterfest ein Drei-Gänge-Menü zusammengestellt. Die Rezepte finden Sie im Artikel.

Voriger Artikel
Erste Osterfeuer lodern
Nächster Artikel
Wie geht es weiter mit der „Eiche“?

Das Hauptgericht: Martina Boldt bereitet für ihr Oster-Menü einen drei Kilo schweren und mit Kräutern gefüllten Lachs in Meersalzkruste vor. Dazu gibt es kanarische Kartoffeln und in Olivenöl gebratene Tomaten.

Quelle: Uwe Rutzen

Goosefeld. Das Oster-Drei-Gänge-Menü kann ohne großen Aufwand nachgekocht werden: eine grüne Suppe, einen Lachs in Meersalzkruste und zum Dessert eine Komposition aus Vanille-Eis mit Mascarpone, pürierten Erdbeeren und Sahne.

Grüne Suppe (Vier Portionen)

Zutaten:

Schalotte, 30 Gramm Butterschmalz, 3 EL Mehl, 150 ml Weißwein, 600 ml Gemüsebrühe, 250 g Schmand, Petersilie, Kerbel, Schnittlauch, Kresse, Ei, 30 g Mandelblätter, Muskat, Salz, Pfeffer, Honig

Zubereitung:

Eine Schalotte fein würfeln. 30 Gramm Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin anschließend bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit drei Esslöffel Mehl bestäuben, verrühren und kurz anschwitzen. 150 ml Weißwein, 600 ml Gemüsebrühe und 150 Gramm Schmand zugeben. Zugedeckt aufkochen und bei schwacher Hitze zehn Minuten kochen lassen. Die Blättchen von je einem halben Bund krauser Petersilie und Kerbel abzupfen und hacken. Ein halbes Bund Schnittlauch in Röllchen schneiden. Blättchen von einem Beet Kresse abschneiden, einen Esslöffel Kresse beiseite legen. Die Kräuter, ein Eigelb und 100 Gramm Schmand in einen Rührbecher geben. Von der Suppe eine Kelle Flüssigkeit dazugeben und alles pürieren. Die pürierten Kräuter in der Suppe erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Die Suppe mit Muskat, Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Honig abschmecken. 30 Gramm Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Suppe mit Mandeln und Kresse bestreuen. Je nach Belieben können auch Fleischklößchen hineingegeben werden.

Der frische Lachs, den die 51-Jährige bei ihrem Fischhändler gekauft hat, weist ein silber-glänzendes Schuppenkleid auf. „Das ist wichtig“, sagt Martina Boldt, denn die Schuppen würden den Fisch vor dem Versalzen schützen. Bei einer Menge von zwei Kilo groben Meersalzes ist auf jeden Fall Vorsicht geboten. In die Bauchhöhle kommen Knoblauch, Kräuter und eine Zitrone. Diese Zutaten sollen für das besondere Aroma sorgen, erklärt die Goosefelderin, die sich auch gern mal dem Wettbewerb stellt: So belegte sie bei der Wahl zum besten Hobbykoch des Landes vor einigen Jahren unter einer Vielzahl von Teilnehmern den dritten Platz. Und erst vor wenigen Wochen war sie im Fernsehen in der Reihe Das perfekte Dinner zu sehen. Dort belegte sie zwar den letzten Platz, weil eine Konkurrentin ihr aus nicht nachvollziehbaren Gründen nur drei von zehn möglichen Punkten gab, doch Martina Boldt gewann viele Sympathien, weil sie in der Niederlage Größe zeigte.

„Völlig fremde Menschen haben mich spontan auf der Straße umarmt“, erzählt sie und ist darüber noch immer ein wenig verwundert, aber auch ein wenig stolz. Die Zahl der Anrufe und die Meldungen beziehungsweise Freundschaftsanfragen bei Facebook hat sie nicht gezählt. Immer wieder habe man sie für ihre Souveränität im Umgang mit der Kontrahentin gelobt und ihr bestätigt, dass die Bewertung ungerecht gewesen sei. Zu einigen der Kandidaten des Perfekten Dinners hält sie noch immer Kontakt. Ab und an trifft man sich auch zum Essen – allerdings im Restaurant.

Lachs in Salzkruste für vier bis sechs Personen, nach abgewandeltem Rezept von Tim Mälzer

Zutaten:

ein ausgenommener, nicht geschuppter Lachs mit einem Gewicht von zwei bis drei Kilo, drei Knoblauchzehen, drei Rosmarin- sowie zwei Thymian- und Minzezweige, eine Zitrone, zwei Kilo grobes Meersalz und ein Eiweiß.

Zubereitung:

Der geschälte und grob gehackte Knoblauch wird zusammen mit den grob gehackten Kräutern sowie einer geschälten und gewürfelten Zitrone in die Bauchhöhle des Fisches gelegt. Das Salz wird mit wenig Wasser und dem Eiweiß zu einem Teig vermischt. Den Boden eines Backblechs mit etwa einem Drittel des Salzgemisches bedecken. Den Fisch darauf legen und mit dem restlichen Salzgemisch bestreichen, sodass der Lachs komplett mit Salz bedeckt ist. 45 Minuten bei 210 Grad Celsius (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene backen. Erst beim Servieren die Salzkruste aufschlagen und vorsichtig vom Fisch lösen.

Bitte beachten:

Die Schuppen schützen den Fisch vor dem Versalzen. Deshalb immer ungeschuppte Fische verwenden.

Beilage:

"Kanarische Salzkartoffeln" und Tomaten

Der Lachs „badet“ inzwischen auf dem Backblech in der groben Salzlauge. Es duftet bereits verführerisch. Nun ist es an der Zeit, sich um die Beilagen zu kümmern. „Es gibt kanarische Kartoffeln dazu“, verrät Martina Boldt. Die Erdäpfel werden gewaschen und mit Schale gekocht. Das Wasser wird mit soviel Salz versetzt, dass die Kartoffeln nicht mehr zu Boden sinken, sondern oben schwimmen. Nach dem Kochen das Wasser abgießen und die Kartoffeln solange im Topf auf der Herdplatte abdämpfen, bis sie runzelig werden und eine leichte weiße Salzkruste bekommen. Als Gemüse serviert die Hobbyköchin kleine Tomaten, die an der Rispe in Olivenöl gebraten werden. Das Dessert ist ebenso erfrischend wie kühl. Man darf sich auf Vanille-Eis mit Mascarpone mit pürierten Erdbeeren und Sahne freuen.

Vanille-Eis mit Mascarpone

Zutaten:

400 ml Sahne, 250 Gramm Mascarpone, drei Eigelb, eine Vanilleschote/Mark, 100 Gramm Zucker, zwei Portionen Vanillezucker.

Zubereitung:

Eigelb und Sahne mit dem Schneebesen kräftig umrühren. Mark der Vanilleschote und den Zucker auf höchster Stufe ca. 30 Sekunden mixen. Die Mascarpone dazu geben und kräftig umrühren. Die Mischung in die Eismaschine geben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Uwe Rutzen
Ressortleiter Eckernförder Nachrichten

Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3