23 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Seit 70 Jahren in der Wehr

Schwedeneck Seit 70 Jahren in der Wehr

70 Jahre in der Feuerwehr und frisch wie am ersten Tag: Das ist Heinrich „Heinemann“ Tank, Oberfeuerwehrmann und seit Juli 1945 Mitglied der Ortswehr Sprenge-Birkenmoor in Schwedeneck.

Voriger Artikel
Schmuckstück aus Afghanistan
Nächster Artikel
Wie die Roboter mobil werden

Heinrich Tank (2. v.l.) ist 70 Jahre in der Feuerwehr, wie der alte Ausweis beweist. Ihm und seiner Ehefrau Christa danken Amtswehrführer Diedrich Bock (li.), Wehrführer Jörn Vosgerau und Bürgermeister Gustav-Otto Jonas (r.) von Herzen.

Quelle: Cornelia Müller

Schwedeneck. Beim Grillfest der Brandschützer am Wochenende sagten Wehrführer Jörn Vosgerau, Amtswehrführer Diedrich Bock und Bürgermeister Gustav-Otto Jonas (SPD) ihm und seiner Ehefrau Christa, die ihn und die ganze Feuerwehr auch als Gastwirtsehepaar immer stark unterstützt haben, Dank mit besonderer eigener Urkunde.

 „Urkunden des Kreisfeuerwehrverbands gibt es für ein so hohes Jubiläum gar nicht“, klärt Vosgerau auf. „Wer hat schon 70 Jahre gedient?“ Dem 87-jährigen Jubilar nimmt das ohnehin keiner ab, joggt er doch jetzt zum Auto, weil er den Jubiläumsschnaps, den er ausschenken wird, darin vergessen hat. „Max, dat hest du fein mokt all de Johr“, fasst Vosgerau zusammen. Bock wie Jonas schließen sich an. Dann gibt es stehende Ovationen, die mehr sagen als Reden. Indessen ziehen draußen Gewitterwolken auf. „Wie damals, als Max mich ,verhaftetet’ hat“, erinnert sich Tank. Max Vosgerau, Großvater des heutigen Wehrführers, war 1944 bis 1958 Chef der Brandschützer. Der drahtige „Heinemann“ kam ihm 1945 gerade recht. Nach dem Krieg fehlte es an einsatzbereitem Nachwuchs. Tank sagte zu. Und weil ein Gewitter aufzog, musste er nach der ersten Unterweisung gleich bleiben, „doch zum Glück verzog sich das Unwetter“. So wie heute.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
Mehr aus Nachrichten aus Eckernförde 2/3